15.600 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Wanderung zur Lenggrieser Hütte von Lenggries-Mühlbach

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
2:00 h
Länge
5,4 km
Aufstieg
610 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
1.338 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Die Lenggrieser Hütte (1.338 m) in den Bayerischen Voralpen ist ein beliebtes Ausflugsziel über Lenggries. Die Hütte kann auf verschiedenen Wegen erreicht werden. Der schnellste Zustieg erfolgt über das Hirschbachtal und den Sulzersteig.

Wegbeschreibung
Vom Wanderparkplatz in Lenggries-Mühlbach wandert man auf breiter Schotterstraße in das Hirschbachtal. Zu Beginn spaziert man noch entlang von Wiesen, später taucht die Straße in den Wald ein. Auf der Höhe der Stickelalm zweigt nach rechts der Weg Nr. 601, 612 ab. Dieser wird bald schmäler und deutlich steiler. Man steigt nun auf dem „Sulzersteig“ hinauf bis zu den freien Wiesen der Seekaralm.

💡

Hausberg der Lenggrieser Hütte (1.338 m) ist das Seekarkreuz (1.601 m). Man sollte keineswegs den Abstecher auslassen. Von der Hütte wandert man auf gutem Weg in südlicher Richtung aufwärts. Im Wald dreht der Steig nach links ab und führt auf den grasigen Südostrücken des Seekarkreuzes. Über diesen erreicht man schnell den Gipfel mit seiner prächtigen Aussicht.

Anfahrt

Auf der Autobahn A8 in Richtung Salzburg bis zur Ausfahrt Holzkirchen. Weiter über Bad Tölz und die B13 nach Lenggries. Nach dem Ort die Ausfahrt in Richtung Hohenburg nehmen. Am Schloss vorbei zum Wanderparkplatz.

Parkplatz

Wanderparkplatz am Eingang ins Hirschbachtal.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Lenggries und weiter zu Fuß (30 Minuten) zum Ausgangspunkt.

Bergwelten entdecken