Wanderung zur Reintalangerhütte vom Gletscherbahnhof der Zugspitzbahn

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:30 h 6,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
40 hm 1.240 hm 2.604 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Die Reintalangerhütte auf 1.370 m liegt östlich des Zugspitzplattes im Wettersteingebirge in Bayern. Ein möglicher Zustieg, der zudem mit der spannenden Auffahrt mit der legendären Zahnradbahn zum Gletscherbahnhof Sonn-Alpin kombiniert ist, hat seinen Ausgangspunkt in Garmisch-Partenkirchen und führt über die Knorrhütte zur Reintalangerhütte im Reintal. 

💡

Diese Tour ist prädestiniert für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln und die Fahrt mit der Zugspitz-Zahnradbahn ein Erlebnis für sich. Am 8. Juni 1930 wurde die Bahn in ihrer Gesamtstrecke von Garmisch bis zum Schneefernerhaus eröffnet. Ab Grainau wird die Bahn als Zahnradbahn geführt, um auf den 19 km die 1.880 Höhenmeter zu überwinden.  

Anfahrt

Von Süden über Seefeld und Scharnitz nach Garmisch-Partenkirchen, oder von Norden über die A95 aus München. 

Die Zahnradbahn hält zudem an diversen weiteren Standorten, wie z.B. Grainau oder Eibsee. 

Parkplatz

Parkplätze stehen direkt am Bahnhof Garmisch-Partenkirchen, sowie auch an den weiteren Haltestellen in Grainau und Eibsee zur Verfügung. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Garmisch-Partenkirchen und umsteigen in die Zugspitz-Zahnradbahn, die bis zum Gletscherbahnhof Sonn-Alpin auf 2.589 m führt. 

Reintalangerhütte
Die Reintalangerhütte steht am wohl idyllischten Flecken im Wettersteingebirge in Bayern. Im Reintal, umringt von Gipfel, Felswänden und -flanken, nahe Garmisch-Partenkirchen. Nahe der gewohnten Zivilisation. In einer Naturarena, die diese Zivilisation in eine Ferne rückt, so als ob man irgendwo in Alaska befände. Die Zugspitze ragt zwar westlich des Reintales in den bayerischen und Tiroler Himmel. Aber sowohl Nord als auch Süd steigt das Reintal in Gipfel und Grate auf, die einen fast zu einem längeren Aufenthalt auf der Hütte "zwingen".  Und alle - Wanderer, Bergsteiger, Mountainbiker, Hochtourengeher, Kletterer, Skitourengeher, Schneeschuhwander - finden oder sollten sie irgendwann in ihrem bewegten Leben in das Reintal finden. Der Weg durch die Partnachklamm in den Talschluß des Reintals zur Hütte ist einfach und für Familien gangbar, vorausgesetzt die Kinder haben Freude an einem etwas längeren "Spaziergang".  Die Hütte auf einer Waldlichtung am Ende des Reintals wurde 1912 gebaut – gleich daneben befindet sich die alte Reintalangerhütte aus dem Jahr 1883, die heute Skitourengehern als Winterlager dient. Die Nutzung der Alm ist seit 1485 nachweisbar. Ganz in der Nähe des Hauses entspringt die Partnach, die dann wild und ungezähmt auf dem Tal hinaus nach Partenkirchen stürmt. 
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Knorrhütte
Hütte • Bayern

Knorrhütte (2.052 m)

An der Schwelle des Zugspitzplatts unterhalb des Brunntalkopfes liegt malerisch die Knorrhütte auf 2.052 m Seehöhe. Die allgemein zugängliche und bewirtschaftete Hütte ist ein idealer Stützpunkt für den Aufstieg der dreitägigen Zugspitztour. Im Umkreis der Hütte liegen Wander- und Klettermöglichkeiten als auch mehrere Klettersteige. Auch Hoch- und Skitouren sind im Wettersteingebirge der Gemeinde Garmisch-Partenkirchen möglich. Kinder sollten aufgrund des schroffen Geländes beaufsichtigt werden.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken