Schutzhütte Koppental

593 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Von Anfang Mai bis Ende Oktober von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Telefon

+43 664 492 44 61

Betreiber/In

Bernhard Immervoll

Details

  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Schutzhütte Koppental ist eine kleine Einkehrstation für Wanderer und liegt, wie der Name schon vermuten lässt, inmitten des Koppentals zwischen dem steirischen Bad Aussee und dem oberösterreichischen Obertraun. 

Auf dem über 12 km langen Wanderweg durch das idyllische Koppental stößt man immer wieder auf kleine Erlebnisstationen wie den Platz der Sinne, die Hängebrücke über der wilden Koppentraun oder die Koppenbrüllerhöhle. Der Wanderweg nimmt in etwa 3 h Gehzeit in Anspruch und ist auch für Kinder sehr gut geeignet.

Kürzester Weg zur Hütte

Die Hütte erreicht man entweder von Bad Aussee oder von Obertraun aus über den Wanderweg Koppental. Die Strecke ist auch für Mountainbiker sehr gut geeignet.

Gehzeit: 1:30 h

Leben auf der Hütte

Die Schutzhütte Koppental wird von Familie Immervoll bewirtschaftet. Angeboten werden kleine, aber feine Schmankerl wie Bauernbrot mit Wildschweinschinken oder Steirerkas-Brot. Sämtliche Zutaten und Produkte stammen dabei aus regionaler Produktion. Zusätzlich kann man typisch, steirische Produkte wie Kürbiskernöl oder auch Weine aus der Umgebung erwerben. 

Zur Erbauung der Hütte 2005 hat man großteils Lärchenholz und die traditionelle Schwalbenschwanztechnik verwendet. Als Dämmmaterial kam heimische Schafswolle zum Einsatz. 

Als kleines Highlight befindet sich direkt hinter der Hütte der Platz der Sinne, ausgestattet mit einem Wasserrad, einem Kneipp-Becken und einer Fußreflexzonen-Massage.

Gut zu wissen

Bezahlt wird in bar. Kein WiFi, guter Handyempfang. Übernachtungen sind nicht möglich. Das Mitbringen von Hunden ist kein Problem. WC vorhanden.

Touren und Hütten in der Umgebung

Dachstein-Rundwanderweg, Koppenbrüllerhöhle, Sarstein

Anfahrt

Von Osten/Süden
Durch das Ennstal und über Bad Mitterndorf nach Bad Aussee.

Von Westen/Norden
Über Bad Ischl und den Pötschenpass Richtung Bad Aussee.

Alternativ kann man die Wanderung zur Hütte auch von Obertraun starten. Dies ist über Hallstatt/Gosau oder Bad Aussee zu erreichen.

Parkplatz

Nahe der Hütte

Hütte • Oberösterreich

Hütteneckalm (1.240 m)

Der Alpengasthof Hütteneckalm (1.240 m) liegt auf der Hütteneckalm am östlichen Rand eines Almgebietes oberhalb des Salzkammergut-Ortes Bad Goisern. Rund um die Alm und das Haus liegen Rossmoosalm, Gschwandtalm, Kriemoosalm und Angerleitenalm. Wir befinden uns hier im Inneren Salzkammergut, im Trauntal und westlich des Toten Gebirges. Die Hütteneckalm bietet einen famosen Ausblick auf das Weltkulturerbe des Salzkammergutes mit dem Dachstein und seinem Gletscher. Der Weg auf die Hütte ist einfach. Die Gehzeit ist kurz, mit Kindern machbar. Ihnen kann der Weg dorthin mit der Aussicht auf einen Spielplatz, den Möglichkeiten Tiere zu streicheln oder in einem Steinbruch auf kleineren Felsen herum zu kraxeln, schmackhaft machen. Erwachsene können sich rund um die Alm auf die Spuren des Salzbergbaues machen. Mountainbiker, die der Strecke der Salzkammergut-Trophy folgen, kommen an der Hütte vorbei.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Steiermark

Grimminghütte (996 m)

Die Grimminghütte in der Steiermark fristet ein recht einsames Dasein, ist sie doch – von einer Biwakschachtel nördlich des Gipfels abgesehen – der einzige Stützpunkt auf dem Grimming. Bei dem handelt es sich um einen isolierten, 2.351 Meter hohen Gebirgsstock zwischen dem Ennstal und dem Salzkammergut. Der Berg zählt zum Dachsteingebirge und ist besonders bei Bergsteigern und Kletterern beliebt, die den Gipfel anpeilen. Wanderer und Biker haben auch die Möglichkeit, von der Hütte aus zum Tressenstein (1.196 m) und zurück zu marschieren oder zu radeln. Die Gehzeit beläuft sich auf rund eineinhalb Stunden.  
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Steiermark

Breitlahnhütte (1.104 m)

Die urige Breitlahnhütte (1.104 m) befindet sich in den Schladminger Tauern im Kleinsölker Obertal. Sie ist mit dem Auto oder dem Tälerbus (im Sommer) direkt erreichbar und eignet sich somit optimal als Stützpunkt für Familien mit Kindern. Von der Hütte aus kann man die atemberaubende Bergwelt der Niederen Tauern erkunden. Der Schladminger Tauernweg führt direkt an der Hütte vorbei und einen kleinen Fußmarsch entfernt kann man sich an heißen Sommertagen im Schwarzensee (Forstweg, Kinderwagen tauglich) abkühlen. 
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken