16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Via Venezia - Etappe 16: Von der Tissi Hütte zum Passo Duran

Via Venezia - Etappe 16: Von der Tissi Hütte zum Passo Duran

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
8:00 h
Länge
16,4 km
Aufstieg
1.050 hm
Abstieg
1.710 hm
Max. Höhe
2.256 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Die 16. Etappe der „Via Venezia“ führt durch das beeindruckende Gebiet der Civetta in der Region Belluno in Italien. Mit ihren steil aufragenden Felswänden und spitzen Zacken zählt sie zu den besten Klettergebieten der Alpen und ist landschaftlich kaum zu übertreffen. Der Weg führt von der Tissi Hütte praktisch rund um das Moiazza Massiv über das Rif. Bruto Carestiato (1.834 m) bis zum Passo Duran auf 1.605 m.

Von der Tissi Hütte aus führt diese Etappe nun über den letzten Gebirgsabschnitt und durch den Nationalpark „Belluneser Dolomiten“.

Zuerst geht's von der Tissi Hütte weiter talwärts durch die atemberaubende Landschaft am westlichen Fuß der Civetta bis hinaus zur Vazzoler Hütte auf 1.714 m.

Ein Karrenweg führt zuerst gemütlich abwärts, bevor es dann Anfangs unter Lärchen, später zwischen den Latschen und schließlich über Geröll zum Fuße des beeindruckenden Castello delle Nevère bergan geht. Von der Palanzìn-Scharte (1.700 m) führt der mit rotem Schotter bedeckte Weg zwischen Latschen zur Forcella Col dell’Orso (Scharte auf 1.700 m) und weiter über Almen zur Camp–Scharte (1.933 m). Beeindruckt vom Torri del Camp geht es ein Stück abwärts und dann noch einmal hinauf zum Col dei Pass, wo das Rif. Bruto Carestiato (1.834 m) steht.

Hier könnte man bereits nächtigen, oder aber man nimmt noch den Abstieg zum Passo Duran in Angriff. Auf einem leichten, gut markieren Weg geht es abwärts auf 1.605 m. Als Nächtigungsmöglichkeiten bieten sich das Rif. San Sebastiano und Rif. Passo Duran an.

Weitere Etappe
Etappe 17: Vom Passo Duran zum Rif. Pian de Fontana

💡

Die Tissi Hütte steht in traumhafter Lage: Einerseits hat man den Tiefblick auf den Alleghesee, andererseits zur Marmolada und in der berühmten Civetta Nordwand kann man die Kletterer von der Terrasse aus beobachten.

Bergwelten entdecken

d