Plattkofel

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 6:30 h 15,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.080 hm 1.090 hm 2.952 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Wem die schwierige Besteigung des Langkofels eine Spur zu viel ist, der kann die ebenso tolle Aussicht auch von seinem Nachbarberg, dem Plattkofel, genießen. Trotzdem ist für die sechseinhalb Stunden Tour mit 890 hm eine gute Kondition erforderlich. Von Wolkenstein aus geht es über zwei Hütten hinauf bis auf 2.958 m, um von dort aus den Blick über das Val Duron, den Rosengarten und die restlichen Dolomiten des Grödnertals in Südtirol schweifen zu lassen.

💡

Nach der Gipfelbesteigung lohnt sich noch ein Einkehrschwung in der Plattkofelhütte, bei typischen südtiroler Köstlichkeiten, wie hausgemachten Schlutzkrapfen oder Bauernschäpsernes.

Anfahrt

Von Wolkenstein aus über die Sellajochstraße zum Sellajochhaus.

Parkplatz

Parkplatz Sellajoch

Hütte • Trentino-Südtirol

Plattkofelhütte (2.297 m)

Die äußerst familienfreundliche Plattkofelhütte ist eine gemütliche Schutzhütte am Fuße des Plattkofels in den Südtiroler Dolomiten. Sie liegt am Fassajoch, einem Verbindungsstück zwischen der Seiser Alm und dem zum Fassatal gehörenden Val Duron. Geeignet ist sie für Familien, Tagesausflügler, Genusswanderer und Bergsteiger gleichermaßen. Sie ist ein perfekter Ausgangspunkt für Wanderungen, Bergtouren und Klettersteige zum Rosengarten, Schlern, über die Seiser Alm, zum Sellastock und zur Marmolada.der Hausberg Plattkofel erklimmen und Touren zum Rosengarten, Schlern, über die Seiseralm, zum Sellastock und zur Marmolada unternehmen. Aber auch zahlreiche Mountainbiketouren führen zur und von der Hütte weg.  Außerdem kommen hier auch Kletterer voll auf ihre Kosten: Der Oskar-Schuster-Steig zum Plattkofel ist ein mittelschwerer Klettersteig und führt durch das Plattkofelkar zum Gipfel (2955m).  
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Trentino-Südtirol

Rifugio Sandro Pertini (2.316 m)

Das Rifugio Sandro Pertini steht wunderschön auf rund 2.300 m auf der Südseite der Langkofelgruppe in den Dolomiten. Von der Hütte aus genießt man einen herrlichen Blick auf die Dolomiten des Fassatals sowie auf denRosengarten, den Letemar, die Monzonikette und die Sellagruppe. Sogar die Gletscher der Marmolata kann man von hier aus sehen.  Wanderer schätzen die vielen attraktiven Zustiegswege zur Hütte, Kinder lieben die Umgebung, in der es sich herrlich spielen lässt. Außerdem ist die Hütte ein guter Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und Klettertouren in der Umgebung. 
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Trentino-Südtirol

Spronser Joch

Dauer
6:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
16 km
Aufstieg
953 hm
Abstieg
953 hm
Wandern • Tirol

Muhs-Panoramaweg

Dauer
6:15 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
15,7 km
Aufstieg
1.100 hm
Abstieg
1.100 hm

Bergwelten entdecken