16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Hörneckele und Almweg 2000

Hörneckele und Almweg 2000

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
4:30 h
Länge
17,1 km
Aufstieg
909 hm
Abstieg
788 hm
Max. Höhe
2.129 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Anreise

Anzeige

Das 2.127 m hohe Hörneggele, auch Hörneckele genannt, ist eine nur wenig über der Baumgrenze aufragende Erhebung westlich von St. Martin in Gsies im Südtiroler Gsieser Tal. Die Kuppe mit Gipfelkreuz in den Villgrater Bergen wird wegen ihrer schönen Aussicht und artenreiche Alpenflora gern besucht. Empfehlenswert ist beim Abstieg die Begehung des landschaftlich schönen und pflanzenreichen Gsieser Panoramaweges. Eine lohnende Tour in der Ferienregion Kronplatz in Südtirol.

Wegbeschreibung
Von der Talstraße bei St. Martin im Gsiesertal der Markierung Nr. 36 folgen und in westliche Richtung zum Karbacher Hof auf 1.440 m aufsteigen (Einkehrmöglichkeit; hierher auch mit dem Auto möglich). Nun steigt man in das einsame Karbachtal mit seinem rauschenden Bach und folgt dem Verlauf des Baches. Bald erreicht man einen rechts abzweigenden Forstweg mit der Markierung Nr. 52. Nun auf dem Forstweg südwestwärts durch die steilen Waldhänge hinan in ein Almtälchen (ca. 1.800 m), dann auf dem Steig Nr. 52 an Heuhütten vorbei über die Vigeiner Bergwiesen empor zu einer kleinen Kammsenke (ca. 2.100 m) und kurz rechts hinauf zum Kreuz auf dem Hörneckele 2.127 m.

Vom Hörneckele über den Almweg 2000 (Markierung roter Punkt) die Almhänge nordostwärts querend bis zur Wegteilung des eigentlichen Almweges 2000 talseitig verlassend in teils ebener, teils ganz leicht absteigender Hangquerung zur Pfinnalm 2.152 m dann zur Aschtalm 1.950 m (Einkehrmöglichkeit). Von dieser schließlich auf Steig Nr. 10 durch die Waldhänge auf Fuß- und Forstwegen hinunter zum Weiler Huiben und zur Pfarrkirche in St. Magdalena 1.398 m. Mit dem Bus zurück nach St. Martin im Gsieser Tal.

💡

Das Gsieser Tal besitzt besonders viele und schöne Almen, von denen etliche auch gemütliche Einkehrmöglichkeiten bieten. Wie der Name Almweg 2000 schon andeutet, führt diese Route in durchschnittlich rund 2000 Metern Meereshöhe von Alm zu Alm.

Anfahrt

Anfahrt von Westen:

A22 - Ausfahrt Pustertal - bis zum Kreisverkehr vor Welsberg - 2. Ausfahrt rechts und weiter bis zur ersten Kreuzung - dort links abbiegen und weiter bis St. Martin.

Anfahrt von Osten:

von Innichen - Umfahrung Welsberg (Tunnel) bis zum Kreisverkehr - 1. Ausfahrt rechts und weiter bis zur ersten Kreuzung - dort links abbiegen und weiter bis St. Martin.

Parkplatz

Parkmöglichkeiten in St. Martin.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Südtirolbahn nach Welsberg und mit dem Linienbus nach St. Martin im Gsiesertal. Von St. Magdalena zurück mit dem Bus nach Welsberg.

Bergwelten entdecken

d