Wanderung zur Dammahütte von der Göscheneralp

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:30 h 11,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
727 hm 270 hm 2.439 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Im Schweizer Kanton Uri steht eine der kleinsten bewarteten SAC-Hütten - die Dammahütte auf 2.439 m am Fuss des Moosstocks. Vom Berggasthaus Dammagletscher führt der kürzeste Hüttenzustieg über die Südseite des Göscheneralpsees mit Blick auf die wunderbare Landschaft der Urner Alpen.

💡

Die urige Dammahütte (2.439 m) ist ein Platz für sich. Die rustikal eingerichtete Stube ist an Gemütlichkeit kaum zu überbieten. Vom Fenster sieht man auf den nahen Dammagletscher, darunter Wiesen mit blökenden Schafen, dazwischen den einen oder anderen Weg, der sich bald in der Landschaft verliert. 

Anfahrt

Mit dem Auto: Ab der Autobahnausfahrt Göschenen in 20 Minuten auf gut ausgebauter Alpenstrasse zur Göscheneralp.

Parkplatz

Auf der Göscheneralp.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Göschenen, weiter  mit dem Postauto in die Göscheneralp. Das Postauto fährt nur auf Voranmeldung (Juli bis Oktober).

Dammahütte
Die Dammahütte ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpenclubs SAC (Sektion Pilatus) und liegt im hinteresten Göscheneralptal (Urner Alpen). Der Dammastock (3.637 m) ragt über der Hütte, die im Jahre 1914 im Rahmen der Berner Landesausstellung erbaut, ein Jahr später zum heutigen Standort transportiert und dort wieder aufgebaut wurde. Seit 1916 wird die Hütte als SAC-Hütte genutzt.  Die urige Dammahütte ist ein Platz für sich. Ein nostalgischer Schlafraum bietet Platz für gut zwanzig Übernachtungsgäste, die rustikal eingerichtete Stube ist an Gemütlichkeit kaum zu überbieten. Vom Fenster sieht man auf den nahen Dammagletscher, darunter die Wiesen mit blökenden Schafen, dazwischen den einen oder anderen Weg, der sich bald in der Landschaft verliert. 
Geöffnet
Jul - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken