Brascahütte

1.303 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

April bis September

Mobil

+39 339 7176620

Telefon

+39 0343 62075

Homepage

www.rifugiobrasca.it

Betreiber/In

Adobati Francesca

Räumlichkeiten

Zimmer
48 Zimmerbetten

Details

  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang
  • Mit Kindern auf Hütten
  • So schmecken die Berge

Lage der Hütte

Die Brasca Hütte, ital. Rifugio Brasca, (1.303 m) in der Berninagruppe, liegt in einer Mulde zwischen Wiesen und Wälder am Ende des wilden Val Codera. Die Hütte ist auch ein beliebter Ausgangspunkt der Ersten Etappe des „Sentiero Roma", einer Mehrtagestour zum Masino-Bregaglia-Massif, in der Bergwelt der nördlichen Lombardei. 

Die im Jahr 1933 errichtete Brasca Hütte, umgeben von majestätischen Gipfeln, wie Ligoncio und Punta Sfinge, bietet 48 Gästen Platz und ist auch ein beliebtes Tagesziel.
Das Hüttenwirtepaar Francesca und Armando bewirten ihre Gäste mit Leidenschaft und legen Wert auf die Zubereitung regionaler Spezialitäten des Veltlintales. 
Die Betreiber der Brasca-Hütte sind besonders auf Familien ausgerichtet, die in dieser wilden Bergwelt die Kraft der Natur und die einzigartige Stille suchen. 

Anfahrt

Über den Malojapass. Auf Hauptstrasse/Route 3 nach Süden Richtung Casa Fasciati und über den Malojapass.
Weiter auf Strada Statale 37 (SS 37). Im Kreisverkehr zweite Ausfahrt nehmen, um auf Strada Statale 37 (SS 37) zu bleiben. Dann auf die Strada Statale 36 del Lago di Como e dello Spluga (SS 36) bis nach Novate Mezzola und in die Val Codera.

Die Bresciadega Hütte befindet sich am Anfang des Weilers Bresciadega in einer schönen Ebene in der Berninagruppe. Vom Schutzhaus hat man einen schönen Blick auf die anmutige alpine Landschaft, den Wasserfall der Val Deserta, der von den Wasserläufen des Monte Grüf (2.936 m) gespeist wird. Die Hütte ist das erste Etappenziel des „Sentiero Roma".
Geöffnet
Apr - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Alpini-di-Campovecchio-Hütte befindet sich am Beginn des Campovecchio-Tales und  in den Bergamasker Alpen. Das Hütte, ein uriges Blockhaus, ist ein familienfreundlicher Gastbetrieb, inmitten von Wiesen und Wäldern des Regionalen Naturschutzgebietes der „Valli di S. Antonio". Die Hütte ist ein idealer Ausgangspunkt für lohnende Wanderungen und Gipfeltouren.
Geöffnet
Apr - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Carate-Brianza-Hütte, öfters auch Carate Hütte genannt, wurde 1927 von der Sektion Brianza des Italienischen Alpenclubs CAI errichtet. Das alpine Schutzhaus liegt auf 2.636 m in der Nähe der Bocchetta delle Forbici und ist zu Fuß über verschiedene Anstiege erreichbar. Die Hütte ist ein beliebter Ausgangspunkt für lohnende Gipfeltouren in der Bernina-Gruppe.
Geöffnet
Apr - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken