Wanderung zur Capanna Cadlimo vom Lukamanierpass

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:30 h 9,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
656 hm 5 hm 2.570 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Der historische Lukmanierpass an der Grenze der Kantone Tessin und Graubünden, der das Bleniotal und die Surselva verbindet ist der ideale Startpunkt für eine Wandertour in das Herz der Schweizer Alpen.

Vorbei an den Ufern des Lago di Santa Maria führt der Weg über abwechslungsreiches Gelände und durch die faszinierende alpine Landschaft der Adula-Gruppe hinauf zur Capanna Cadlimo.

💡

Die Capanna Cadlimo liegt auf 2.570 m und bietet neben einem eigenen kleinen Badesee und der traumhaften Sicht auf die umliegende Berglandschaft auch eine tolle Sonnenterrasse und Platz für 80 Gäste.

Anfahrt

Von Norden
Auf der A2 bis Ausfahrt Andermatt und von dort der Route 19 in östlicher Richtung bis Disentis/Muster und weiter in Richtung Süden bis zum Passo Lucomagno fahren.

Von Süden
Auf der A9/E35/A2 bis Ausfahrt Andermatt und von dort der Route 19 in östlicher Richtung bis Disentis/Muster und weiter in Richtung Süden bis zum Passo Lucomagno fahren.

Parkplatz

Am Lukmanierpass.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den SBB bis Disentis/Mustèr und von dort mit dem Postauto Lukmanier, Passhöhe fahren.

Capanna Cadlimo
Hütte • Tessin

Capanna Cadlimo (2.570 m)

Die Cadlimohütte ist eine Schutzütte des Schweizer Alpen-Clubs (SAC) und liegt auf der Wasserscheide zwischen Nordsee und Mittelmeer. Die südliche Entwässerung erfolgt durchs Val Cadlimo, ins Val Medel und dem Rheinverlauf folgend in die Nordsee. Nördlich fliesst das Wasser durchs Val Canaria in die Leventina und via Ticino und Po in die Adria nahe Venedig. Die Landschaft ist geprägt von einer Vielzahl von Bergseen und traumhaften Ausblicken auf die Gipfel des Gotthard Massivs. Rundtouren, ein breites Wanderwegenetz, wilde Übergänge, leichte Grat- und Gipfelbesteigungen, ein kleiner Klettergarten und Baden in einem der vielen Seen bilden das Hauptangebot der urigen Hütte. Unter Kennern gelten auch die Blumenvielfalt, die Mineralienvorkommnisse und die Geologie als äußerst interessant. Ein Naturdamm zum Stauen des Hütten- und Badesees, Slack Lines, Liegestühle und die gluschtige Speise- und Getränkekarte runden das alpine Angebot ab. Wer den Badesee über die Slack Line zu überqueren schafft und das mit einem YouTube-Filmchen belegt, kann gratis übernachten. In der Regel wird er dabei von Steinböcken beobachtet die sich wohl insgeheim wünsche, dass Probanden baden gehen. An klaren Tagen reicht die Aussicht weit in die Südalpen, zu den hohen Bergen im Wallis und zum nahen Gotthard Massiv.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Bern

Alp Botchen

Dauer
3:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
9,4 km
Aufstieg
670 hm
Abstieg
670 hm

Bergwelten entdecken