Montafoner Hüttenrunde, Etappe 7: Tübinger Hütte bis Gargellen 

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 5:00 h 12,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
326 hm 1.109 hm 2.511 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Wandern • Graubünden

Gipslöcher

Anspruch
T2
Länge
11,8 km
Dauer
4:53 h

Am 7. Tag der Montafoner Hüttenrunde wandert man von der Tübinger Hütte bis nach Gargellen. Damit hat man nicht nur die Hälfte der gesamten Runde geschafft, sondern kann sich in Gargellen auch mit Vorräten und Bargeld eindecken, ehe es weiter geht. 

💡

Gargellen ist das höchstgelegene Bergdorf im Montafon. Es liegt auf 1.423 m Seehöhe und wird von der Madrisa überragt. Ein wunderschöner Ort für viele weitere Bergtouren, für Bikeausflüge oder auch für herausfordernde Klettertouren. 

Hütte • Vorarlberg

Tübinger Hütte (2.191 m)

Die Tübinger Hütte wird nur im Sommer bewirtschaftet und ist in dieser Zeit ein beliebtes Ziel von Bergwanderern, Familien, Kletterern und Boulderern. Im Winter bietet die Vorarlberger Landschaft rund um das Silvretta Gebirge alle Möglichkeiten, um ausgiebige Skitouren oder Schneeschuhwanderungen zu unternehmen. Von der Tübinger Hütte kann man auch einige Dreitausender wie zum Beispiel den Großlitzner (3.109 m) oder das Große Seehorn (3.121 m) bezwingen. Danach hat man die Möglichkeit, im unversperrten Winterraum zu nächtigen.  
Geöffnet
Jul - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Vorarlberg

Golmer Höhenweg

Dauer
5:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
13,5 km
Aufstieg
570 hm
Abstieg
1.470 hm

Bergwelten entdecken