Nägelisgrätli

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 7:21 h 10,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
844 hm 831 hm 2.664 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Der Grimselpass (2.165 m), der das Berner Oberland vom Oberwallis trennt und die Wasserscheide zwischen Nordsee und Mittelmeer darstellt, wurde schon nachweislich im 14. Jahrhundert von Säumern als Alpenübergang genutzt.

Diese ausdauernde Wanderung in der Jungfrau-Region im Kanton Bern führt von der Passhöhe, jedoch fernab vom dortigen Trubel, über den Nägelisgrätli (2.663 m) zum Grätlisee und weiter zum schmelzenden Eisriesen Rhonegletscher, der heute etwas mehr als 8 Kilometer Länge misst und noch Anfang des 20. Jahrhunderts bis ins Tal nach Gletsch reichte.

Mit etwas Glück trifft man unterwegs auf Gemse und Steinböcke.

💡

Wer genügend Zeit hat, dem sei ein Besuch der Grimselwelt und eine Fahrt mit der Gelmerbahn, der steilsten Seilbahn der Welt empfohlen.

Anfahrt

Route 6 bis Meiringen, im Kreisverkehr 2. Ausfahrt nehmen, auf der Grimselstraße über Innertkirchen und Guttannen zum Grimselpass fahren.

Parkplatz

Parkplätze auf der Passhöhe vorhanden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Meiringen fahren, dann mit dem Postautobus von Meiringen nach Grimsel fahren.

Bergwelten entdecken