Sonntag/Stein - Alpe Oberpartnom - Glattmar

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:45 h 8,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
693 hm 693 hm 1.891 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Mittellange und aussichtsreiche Rundwanderung von Sontag/Stein auf den Gipfel des Glattmar (1.930 m) und über die Alpe Oberpartnom wieder zurück nach Stein. Auf gut markierten und meist angenehmen Wegen hat man teilweise tollen Panoramablick auf den Biosphärenpark Großes Walsertal, die Bergregion Bludenz, das Lechquellengebirge und den Vorarlberger Bregenzer Wald.

💡

Wer die Wanderung mit einem Kletterausflug verbinden möchte, der sollte beim Abstieg einen Umweg zur Wandfluh machen (etwa 60 Minuten) und den dortigen Klettergarten besuchen. Dieser bietet Routen in allen Schwierigkeitsgraden.

Die Breithornhütte - Blick ins Tal
Hütte • Vorarlberg

Breithornhütte (1.680 m)

Die Breithornhütte befindet sich auf der Alpe Oberpartnom im Biosphärenpark und Bergsteigerdorf Großes Walsertal. Mit 1.680 m ist sie sogar die höchstgelegene Hütte im Gebiet Sonntag-Stein. Namensgebend ist das Breithorn, das gleich hinter der Hütte aufragt.  Wer den Film „Der Atem des Himmels“ (Buch und Regie von Reinhold Bilgeri) gesehen hat, wird vielleicht einige Schauplätze wieder erkennen, denn der Film über die Lawinenkatastrophe im Jahr 1954 im Großen Walsertal wurde hier auf der Alpe Oberpartnom gedreht.  Jedenfalls erwartet jeden, der auf die Hütte kommt, ob zu Fuß oder mit dem Bike, eine fantastische Aussicht auf die Berge des Großes Walsertales, die Gemütlichkeit der Hütte und almtypische, frische Produkte.  Außerdem liegt die Hütte im kleinen Skigebiet Sonntag-Stein und ist somit auch im Winter für Skifahrer, Skitourengeher, Schneeschuh- und Winterwanderer eine willkommene Einkehrstätte - auch, wenn die Hütte im Winter nicht durchgehend geöffnet hat. 
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Vorarlberg

Renkknie

Dauer
3:45 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
9,2 km
Aufstieg
482 hm
Abstieg
482 hm

Bergwelten entdecken