Zirbitzkogel

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:30 h 13,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
750 hm 750 hm 2.385 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour

Diese mittelschwere Rundtour führt auf den Zirbitzkogel im oberen Murtal in der Steiermark. Der Gipfel ist mit 2.396 Metern die höchste Erhebung in den Lavanttaler-und Seetaler Alpen. Man genießt am Gipfel einen herrlichen Panoramablick auf die umliegenden Gipfel. Einkehrmöglichkeiten bieten die Winterleitenhütte, das Schutzhaus am Gipfel und die Sabathyhütte.
 

💡

Der Gipfel bietet ein sensationelles Panorama auf die Seetaler Alpen. Im urigen Schutzhaus kann man in einem Matratzenlager übernachten. Für die Weit-Angereisten empfiehlt sich die gemütliche und frische renovierte Winterleitenhütte mit neuen Lager und einem gemütlichen Abend am See.

In der Nähe befindet sich auch der Lukas-Max-Klettersteig (E), welcher durch die Ostwand vom Kreiskogel führt.

Anfahrt

S36 Abfahrt Judenburg - auf der Seetalstraße nach Oberweg - weiter Richtung Truppenübungsplatz Seetaler Alpe (TÜPL) - Schmelz - Winterleitenhütte Parkplatz

Parkplatz

Parkplatz unterhalb der Winterleitenhütte

Zirbitzkogel-Schutzhaus
Das Zirbitzkogel-Schutzhaus (2.376 m) befindet sich nur wenige Gehminuten unterhalb des Gipfels des Zirbitzkogels (2.396 m) südlich des oberen Murtales in der Steiermark und nahe der Grenze zu Kärnten. Das Schutzhaus ist das höchste in der gesamten Steiermark. Oben angekommen wird man vorm Zirb'l, der großen Holfigur vor der Hütte, empfangen. Die Hütte ist ein idealer Ausgangpunkt und eine Einkehrstation in Rahmen von Wander- und Skitouren in der Region. Während der Sommermonate, der Ferienzeit und an den meisten Wochenenden - auch im Winter - ist die Hütte bewirtschaftet.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Winterleitenhütte
Hütte • Steiermark

Winterleitenhütte (1.800 m)

Die Winterleitenhütte im steirischen Zirbenland lockt sowohl im Sommer als auch im Winter Gäste an. Vor der Haustür liegt der kleine Winterleitensee, in ihm und auf ihm lässt es sich – je nach Jahreszeit – herrlich plantschen, eislaufen und Eisstock schießen. Unmittelbar vor der Hütte gibt es eine knapp zweieinhalb Kilometer lange Naturrodelbahn. Rodeln können in der Hütte ausgeliehen und im Ziel beim Gasthaus Schmelz wieder zurückgegeben werden. Winterwanderer können sich in der Winterleiten auch Schneeschuhe ausborgen. Der kleine Winterleitensee ist Ausgangspunkt für schöne Bergtouren in die Seetaler Alpen und auf den Zirbitzkogel.  
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken