16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Andermatt Freeride "Gfallensaum - Vermigelhütte"

Andermatt Freeride "Gfallensaum - Vermigelhütte"

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
ZS- anspruchsvoll
Dauer
1:30 h
Länge
13 km
Aufstieg
1.553 hm
Abstieg
45 hm
Max. Höhe
2.944 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis April
Dezember
    Anzeige

    Abseits des Trubels im Skigebiet führt die weitläufige Abfahrt vom Gemsstock über 13 km und gut 1.500 Tiefenmeter durch den Gfallensaum ins Unteralptal. Die sanften Hänge dieser Freeridevariante im zentralschweizer Uri sind auch für Anfänger geeignet und bieten viel Raum für eigene Spuren. Die Abgeschiedenheit im Unteralptal sowie das Panorama inmitten der eindrücklichen Gipfelwelt der Tessiner Alpen und derGotthard-Gruppe machen diese Abfahrt zu etwas ganz Besonderem.

    Wegbeschreibung
    Mit der Bahn geht es auf den Gemsstock. Über eine Treppe gelangt man zur Südwand der Station und rutscht oder steigt die ersten steileren Meter hinab. Über die erste Steilstufe traversiert man nach Südwest und gelangt wieder in gemässigteres Gelände.

    Kurz vor dem Anstieg zur Gfallenlücke beginnt der eigentliche Abfahrtsspass. In einem großen Linksbogen dreht man gegen Westen in Richtung Gafallensaum. Die breiten Abfahrtshänge bieten jede Menge Platz für eigene Spuren.

    Über einen flachen Rücken, zu dem man bei geschickter Routenwahl nur wenig ansteigen muss, gelangt man zur Gafallenstaffel und weiter zur Vermigelhütte (im Winter nur am Wochenende bewirtschaftet).

    Auf dem schneebedeckten Fahrweg geht es entlang der Unteralpreuss - größtenteil fahrend und streckenweise leicht schiebend - zum Talausgang und zurück nach Andermatt.

    💡

    Für echte Cracks bietet sich die Direktabfahrt vom Gemsstock zum ersten Sattel durch zwei breite Couloirs an. Diese Variante erfordert jedoch sichere Verhältnisse, exzellente Geländekenntnis und sichere Skitechnik.

    Anfahrt

    Von Norden
    Von Luzern kommend auf der A2 bis Göschenen und auf der Route 2 bis Andermatt.

    Von Osten
    Auf der Route 19 von Disentis über den Oberalppass nach Andermatt (im Winter geschlossen).

    Von Süden
    Vom Tessin auf der A2 durch den Gotthardtunnel nach Andermatt.

    Parkplatz

    Parkplatz an der Talstation der Gemsstockbahn

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit der Bahn nach Andermatt und mit der Gemsstockbahn zur Bergstation.

    Bergwelten entdecken