Wanderung zur Neuen Magdeburger Hütte vom Bahnhof Hochzirl

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:00 h 5,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
760 hm 50 hm 1.633 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Die Neuen Magdeburger Hütte  befindet sich auf 1.633 m unterhalb des Solsteins im westlichen Karwendel in Tirol. Der schönste Zustieg ist jener vom Bahnhof Hochzirl über die Zirler Mähder und durch den schöne Bergmischwald zu Hütte. 

💡

Die Magdeburger Hütte ist auch ein beliebtes Mountainbikeziel - hierfür benützt man die Forststraße durch das Brunntal. 

Anfahrt

A12 von Innsbruck, Ausfahrt Zirl, Seefeld, Garmisch. Noch bevor es über den Zirler Berg bergan geht, scharf rechts nach Hochzirl abbiegen. Über die enge Bergstraße bis zum Bahnhof Hochzirl.

Parkplatz

Begrenzte Parkmöglichkeiten beim Bahnhof Hochzirl (vor der Unterführung). 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mir der S-Bahn von Innsbruck-Hauptbahnhof Richtung Seefeld - Ausstieg Bahnhof Hochzirl. 
Von Garmisch-Partenkirchen mit der Bahn bis zum Bahnhof Hochzirl.

Neue Magdeburger Hütte
Südwestlich unterhalb der Solsteine und hoch über Zirl im Inntal gelegen, ist die Neue Magdeburger Hütte (1.633 m) einerseits wegen der aussichtsreichen Lage, andererseits wegen der umfangreichen Tourenmöglichkeiten beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Stützpunkt für Bergsteiger, die mehrere Tage unterwegs sind. Der Freiungen-Höhenweg etwa führt bis zur Nördlinger Hütte. Die meisten Routen oberhalb der Neuen Magdeburger Hütte haben hochalpinen Charakter, sind daher nur für geübte Bergsteiger geeignet. Im Winter ist die Hütte geschlossen, für Skitourengeher gibt es einen beheizbaren Winterraum im Nebengebäude. Mountainbiker erreichen die Hütte von Zirl aus über eine 23 km lange, sehr abwechslungsreiche Strecke.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Pockkogel

Dauer
3:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
4,3 km
Aufstieg
780 hm
Abstieg
60 hm

Bergwelten entdecken