Innerer Falkomai Alm

2.051 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Mitte Juni bis Mitte September

Lage der Hütte

Die Innerer Falkomai Alm (2.051 m), auch Innerfalkomai Alm oder Innere Falkomai Alm genannt, befindet sich im gleichnamigen Falkomai Tal in Südtirol und ist von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet. Sie lädt Wanderer am Marteller Bergkamm zur Rast bei Speis und Trank ein. Auf Anfrage sind auch Schlafmöglichkeiten vorhanden. Für Interessierte kann man einen kleinen Einblick in die Butter-Herstellung gewinnen. Serviert werden traditionelle und regionale Almgerichte. 

Anfahrt

Über Meran nach Lana und St. Pankraz im Ultental. Nach dem ersten Straßentunnel biegt man rechts ab und folgt dem Straßenschild Richtung St. Helena (1.550 m).

Parkplatz

St. Helena

Hütte • Trentino-Südtirol

Schneid Alm (2.151 m)

Die Schneid Alm auf 2.151 m Höhe liegt oberhalb vom Pfelders im Naturpark Texelgruppe in Südtirol. Sie wurde 2015 zur „Alm des Jahres“ gewählt und mit der Auszeichung „Echte Qualität am Berg“ prämiert. Wanderer, Bergsteiger und Hochtouren-Geher kommen hier voll auf ihre Kosten.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Trentino-Südtirol

Haselgruberhütte (2.425 m)

Die private Haselgruberhütte (Rifugio Stella Alpina al Lago Corvo) liegt am Rabbijoch in der Ortler Gruppe auf einer Höhe von 2.425 m. Die in einer traumhaften Umgebung eingebettete Hütte erreicht man von St. Gertraud im Südtiroler Ultental mit einer Wanderung von etwa 3:10 h. Der Anstieg zur Hütte ist auch eine empfehlenswerte Tour für Mountainbiker und besonders bei Alpencross-Touren sehr beliebt. Unweit der Hütte befindet sich der Lago Corvo, welcher in heißen Sommermonaten eine willkommene Abkühlung bietet. 
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Gepatschhaus (1.928 m)

Das Gepatschhaus (1.928 m) liegt im hinteren Kaunertal in den Ötztaler Alpen (Tirol). Das Haus ist die älteste Hütte - 1873 erbaut - des Deutschen Alpenvereins auf österreichischem Boden. Ihre leichte Erreichbarkeit in unmittelbarer Nähe der Kaunertaler Gletscherstraße macht sie zu einem beliebten Ausgangspunkt für leichte Wanderungen, wie sie Familien mit Kindern bevorzugen, wie auch für anspruchsvolle Hochtouren. Von der Hütte geht es in die 3.000-Welt der Ötztaler Alpen und des Alpenhauptkamms. Darunter sind so Gipfel wie die Weißseespitze, der Glockturm oder Vordere und Hintere Ölgrubenspitze. Eiskletterer können im Kaunertal mehr als 20 Eisfälle oder die Weißseespitz-Nordwand zu ihren Zielen machen.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken