Luchs in den Kalkalpen

Schnappschuss: Diese Dame macht uns glücklich!

Interview • 25. November 2016
von Martin Foszczynski

Den Naturfotografen Christine Sonvilla und Marc Graf ist ein entzückendes Foto geglückt: Im schon winterlichen Nationalpark Kalkalpen in Oberösterreich ging ihnen ein Luchsweibchen in die Fotofalle. „Skadi“ ist eine von nur rund 15 solcher Raubkatzen in Österreich.

Luchsdame Skadi
Foto: Christine Sonvilla & Marc Graf
Ein Glückstreffer: Luchsin Skadi in der Fotofalle

Die Aufnahme der scheuen Luchsin in freier Wildbahn ist eine richtige Augenweide und in Österreich in dieser Form tatsächlich eine Premiere. Drei Monate haben Christine und Marc, die ihre Fotografien in den Dienst des Naturschutzes stellen, auf den Schnappschuss gewartet. Wir haben mit ihnen gesprochen.

Bergwelten: Euch ist in den Kalkalpen ein tolles und äußerst seltenes Foto der Luchsdame „Skadi“ gelungen. Wie habt ihr das gemacht?

Christine und Marc: Wir nutzten dazu eine Fotofalle, das ist eine Spiegelreflexkamera mit Weitwinkelobjektiv, die mit Infrarotauslösern und Blitzen kombiniert wird. Für uns ist das die Königsklasse der Tierfotografie, weil das Foto schon im Vorhinein zur Gänze im Kopf konzipiert werden muss. Mit dem Know-how der Luchsforscher des Nationalparks Kalkalpen, reichlich Geduld und viel Glück gelingt dann so ein Foto. Wir haben die Fotofalle im August installiert – es hat drei Monate gedauert, bis Skadi hineingetappt ist.

Konnte man „Skadi“ eindeutig identifizieren?

Die Forscher vom Nationalpark Kalkalpen konnten sie Dank ihres Halsbandsenders und der Fellzeichnung identifizieren. Skadi entstammt einem Wiederansiedlungsprojekt. Momentan gibt es fünf Luchse in den Kalkalpen, in ganz Österreich 15 bis 20. Die Bestandsentwicklung ist schwierig vorherzusagen, weil Wilderei leider nach wie vor ein Thema ist. Auch Skadis Vater Juro, der aus der Schweiz in den Nationalpark gebracht wurde, ist illegal geschossen worden.

Luchsin Skadi mit Jungtier
Foto: Nationalpark Kalkalpen Fuxjäger
Dieses bereits 2014 entstandene Foto zeigt Luchsin Skadi mit Jungtier

Was wünscht ihr euch, dass euer Foto in der Öffentlichkeit bewirkt?

Wir verstehen uns als Naturschutz-Fotografen. Um Aufmerksamkeit für Naturschutz zu generieren braucht es emotionale Bilder. Und genau das soll mit diesem Bild auch erreicht werden. Je mehr Menschen über Luchse Bescheid wissen und je mehr wachsame Augen auf sie gerichtet sind, desto besser stehen ihre Zukunftschancen.

Danke für das Gespräch!

Christine Sonvilla und Marc Graf
Foto: WWF Österreich
Naturschutz-Fotografen Christine Sonvilla und Marc Graf

Das könnte dich auch interessieren

 

Europäischer Braunbär Welttierschutztag
Die Alpen sind Lebensraum von rund 30.000 Tierarten. Jede einzelne davon ist schützenswert, manche aber sind gefährdeter als andere. Wir stellen euch 6 Alpen-Tiere vor, die streng geschützt oder noch relativ wenig erforscht sind.
Schweiz Wiwannihütte Toilette
Toiletten mit Aussicht

Die 12 stillsten Örtchen

Auch wer im Freien unterwegs ist, dem bleibt für gewöhnlich der Gang aufs „Häusl“ nicht erspart. Dort wünscht man sich – abgesehen von Klopapier – vor allem eines: Ruhe. Von Kanada bis Kamtschatka: Wir haben anlässlich des Welttoilettentags am 19. November 12 Toiletten ausfindig gemacht, auf denen die kleine (oder große) Notdurft garantiert ungestört verrichtet werden kann. Und vor überwältigender Kulisse obendrein.
Zauberwald Lenzerheide
Leuchtende Krippen in der Dunkelheit, warmer Punsch und verschneite Landschaften – jenseits der Städte gedeiht die Vorfreude auf Weihnachten besonders schön! Wir empfehlen euch 13 bergnahe Adventmärkte in Österreich, Bayern, Südtirol und der Schweiz.

Bergwelten entdecken