Anzeige

Gschnagenhardt Alm

2.006 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Nur im Sommer geöffnet.

Mobil

+39 338 675 26 33

Telefon

+39 0472 840158

Homepage

https://www.gschnagenhardtalm.it/

Betreiber/In

Fam. Profanter

Details

  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang
  • Genießerhütte
Anzeige

Lage der Hütte

Die Gschnagenhardt-Alm liegt im Villnössertal im westlichen Teil des Naturparks Puez-Geisler, einem der sieben Naturparks Südtirols. Die höchsten Erhebungen dieser formschönen Gebirgsgruppe, der Sass Rigais (2.025 m) und die Furchetta (2.025 m), liegen direkt im Blickfeld vor der Hütte. Die Hütte liegt in unmittelbarer Nähe des Adolf-Munkel-Weges und ist unschwierig vom Parkplatz Zans erreichbar. Sie ist wegen ihrer guten Küche bekannt. Die Speisen sind traditionell, einfach und regional.

KÜRZESTER WEG ZUR HÜTTE

Beim Parkplatz in Zans (1.685 m) beginnt die Wanderung, vorbei an der Dusleralm (1.782 m) zur Geisleralm (1.996 m) und dann nur noch ein kurzes Wegstück bis zur Gschnagenhardt-Alm. Man kann die Hütte über den Forstweg auch mit dem Mountainbike erreichen. 

Gehzeit: 1:30 bis 2:00 h

Höhenmeter: ca. 500 m

LEBEN AUF DER HÜTTE

Die Familie Profanter und ihre MitarbeiterInnen servieren Kaiserschmarren, Buchweizenknödel mit Graukäse und andere schmackhafte Südtiroler Gerichte. An manchen Tagen spielt der Senior-Almwirt mit seiner Steirischen Harmonika auf und die Kinder freuen sich über den großen Sandkasten und Spielgeräte. Die Ziegen und andere kleine Haustiere freuen sich über das frische Almgras rund um der Hütte.

GUT ZU WISSEN

In unmittelbarer Nähe der Hütte, direkt am Aufstieg zur Mittagsscharte, erkennt man einen markanten Abbruch in dem man Einblick in die Geologie der Dolomiten erhält. Hier öffnen sich die Gesteinsschichten der Dolomiten, wie die Gröden-Formation, Bellerophon-Formation, Werfen-Formation oder Sankt-Cassian-Formation. In den Bergwiesen finden Botaniker alpine Rasengesellschaften, die sich aus Polster-Seggen und Blaugräsern zusammensetzen. 

TOUREN UND HÜTTEN IN DER UMGEBUNG

Die Gschagenhard Alm liegt in unmittelbarer Nähe des Adolf-Munkel-Weges, über den man die Brogleshütte im Westen, oder die Schlüterhütte im Osten bequem erreichen kann. Lohnend ist der Aufstieg zur Mittagsscharte (2.597 m) oder die Umrundung der Fermedaspitzen mit Abstieg über die Panascharte (2.450 m).

Anfahrt

Über die Brenner-Autobahn A22 (Ausfahrt Klausen). In unmittelbarer Nähe Einfahrt in das Villnösser Tal über St. Peter bis nach St. Magdalena. Von dort mit dem Zubringerbus zur Zanser Alm oder mit dem PKW über die einspurige Almstraße zum Parkplatz auf der Zanser Alm.

Parkplatz

Gebührenpflichtiger Parkplatz Zanser Alm

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Brixen und mit dem Linienbus nach Villnöss. Zubringerbusse verbinden den Hauptort des Villnössertales St. Peter mit der Zanser Alm.

Bergwelten entdecken