Schutzhütte Himmelspforte

1.780 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis September

Mitte Mai bis Ende September während den Betriebszeiten der Schafbergbahn geöffnet.

Telefon

+43 6138 2232 0

Homepage

http://www.schafbergbahn.at/

Lage der Hütte

Die Schutzhütte Himmelspforte befindet sich in unmittelbarer Nähe des Schafberggipfels (1.783 m), auf einer Höhe von 1.780 m. Das 360 Grad Panorama vom Schutzhaus ist gewaltig und das gesamte Salzkammergut liegt zu den Füßen.

Für die Wanderung von St. Wolfgang zur Schutzhütte Himmelspforte muss man 3:30 h einplanen. Am leichtesten erreicht man die Hütte mit der Schafbergbahn, denn von der Bergstation erreicht ist man in wenigen Minuten vor Ort.

Gut zu wissen

Die Schutzhütte Himmelspforte ist während den Betriebszeiten der Schafbergbahn von Mitte Mai bis Ende September geöffnet. Bei der herrlichen Aussicht vom Gastgarten, kann man die lokalen Spezialitäten des Küchenteams genießen.

Die Schutzhütte Himmelspforte verfügt über keine Übernachtungsplätze.

Der Schafberg ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel, im Spätherbst hat man den Gipfel aber auch mal für sich alleine.

Touren und Hütten in der Umgebung

Schafberg (1.783 m), Reiningspitz (1.460 m)

Übergänge
Schafbergalm (1.326 m), Buchberghütte (1.015 m)

Anfahrt

Über Bad Ischl und Strobl, oder über den Mondsee, nach St. Wolfgang am Wolfgangsee.

Parkplatz

Talstation Schafbergbahn

Hütte • Steiermark

Albert-Appel-Haus (1.663 m)

Das Albert-Appel-Haus liegt sehr zentral auf 1.663 Metern im Toten Gebirge in der Steiermark und nur unweit zur Grenze des Bundeslands Oberösterreich. Vor allem Bergsteiger und Wanderer fühlen sich aufgrund der zahlreichen Wanderwege in unmittelbarer Umgebung der Hütte wohl. Egal ob man Lust auf idyllische Bergseen, beispielsweise den Wildensee (1.535 m), oder auf Gipfelbesteigungen wie etwa auf den Woising (2.064 m) oder Rinnerkogel (2.012 m) hat, hier kommt man auf jedem Fall voll auf seine Kosten.  
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Elmaualm (1.513 m)

Die auf der Südseite des Tennengebirge liegende Elmaualm (1.533 m) befindet sich im Gemeindegebiet von Werfenweng. Die um 1860 erbaute Hütte wurde in ihrer Ursprünglichkeit gut erhalten. Sie ist vom Parkplatz im Talkessel der Wengerau über den Wanderweg 32 in nur 90 Minuten zu erreichen. Über die Forststraße 32a dauert der Zustieg nur 15 Minuten länger. Auf der Sonnenterrasse der Hütte genießt man einen Ausblick auf die südseitigen Gipfel des Tennengebirges sowie auf den Alpenhauptkamm mit seinen 3.000ern. Zum Almkreuz kommt man in gut 10 Minuten, wo sich die Panoramasicht verdoppelt. Im Osten erhebt sich die Bischofsmütze und der Hohe Dachstein, im Südwesten der Großglockner und das Wiesbachhorn. Das Hochkönigmassiv ist im Westen zu erkennen. 
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Bayern

Mordaualm (1.194 m)

Die Mordaualm liegt direkt am Ramsauer Almerlebnisweg im bayerischen Lattengebirge unweit der Ortschaft Berchtesgaden. Besonders der Almerlebnisweg, der neben der Mordaualm auch noch zur Lattenbergalm (1.457 m) und der Moosenalm (1.402 m) führt und dabei anhand 13 interessanter Schautafeln über die Geschichte der einzelnen Almen informiert, ist bei Wanderern sehr beliebt. Auch im Rahmen Schmuckenstein-Runde kommt man bei der Mordaualm vorbei, diese Wanderung zählt als echter Geheimtipp. Zudem kommen Mountainbiker auf der Tour Nummer 13, die sogenannte Mordaualm-Runde, voll auf ihre Kosten.  
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken