Lambacher Hütte

1.432 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Telefon

+43 664 615 83 79

Betreiber/In

Rainer Sturmair & Thomas Badegruber

Räumlichkeiten

Matratzenlager
40 Schlafplätze

Details

  • Schlüssel erforderlich
  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Lambacher Hütte steht am Sonnkogel im Toten Gebirge zwischen Bad Goisern und Altaussee in Oberösterreich an der Landesgrenze zur Steiermark. Ganzjährig steht sie als Selbstversorgerhütte zur Verfügung. Wanderer, Tourengeher, Familien mit Kindern und Schulklassen, die das Innere Salzkammergut erkunden möchten, sind gern gesehene Gäste auf der Lambacher Hütte.

Kürzester Weg zur Hütte

Von St. Agatha, auf der B145 von Gmunden und Bad Aussee zu erreichen, über die Gemeindestraße Richtung Halleralm bis zur Abzweigung Hütteneck/Raschberg. Das Auto am Hütteneck-Parkplatz (948 m) abstellen und fünf Kilometer zu Fuß zur Lambacher Hütte gehen.

Gehzeit: 1:30 h

Höhenmeter: 484 m

Alternative Route
Von Oberlupitsch (830 m 2 h); von Altaussee (727 m, 3 h); von Bad Goisern (502 m, 3:30 h); von der Loser Hütte (1.479 m, 4 h); von Bad Ischl (469 m, 5 h).

Leben auf der Hütte

Die Lambacher Hütte ist eine ganzjährige Selbstversorgerhütte. Übernachtungen sind grundsätzlich immer anzumelden. Die Hütte ist mit einem AV-Schloss versperrt (Schlüssel notwendig) und nur die Küche bzw. die Stube sind zugänglich. Die Schlafräume sind mit einem zusätzlichen, codierten Schloss versperrt. Der Code dazu ist bei der ÖAV Sektion Lambach zu bekommen. Für Aufenthalte wird eine Heizkosten-Pauschale von € 15 pro Nacht verrechnet.

Gut zu wissen

Strom, Fließwasser, Handy-Empfang vorhanden. Barzahlung in der Hütte oder an die ÖAV Sektion Lambach. Der Aufenthalt mit Hunden ist gestattet.

Touren und Hütten in der Umgebung

Nächstgelegene Hütte: Loserhütte (1.497 m), die 4 h Gehzeit zu erreichen ist: Weiters: Ischler Hütte (1.365 m, 4:30 h). 

Gipfelbesteigungen von der Lambacher Hütte aus: Hoher Sandling (1.717 m, 1 – 1:30 h).

Anfahrt

Auf der B145, der Salzkammergut-Straße, bis Oberlupitsch oberhalb von Bad Aussee am Pötschenpass oder bis St. Agatha zwischen Bad Goisern und Hallstättersee. 

Die B145 verbindet das Ennstal bei Trautenfels an der Südost-Flanke des Grimming und die A1, West-Autobahn, bei Vöcklabruck und Gmunden. 

Parkplatz

St. Agatha - Hütteneck-Alm-Parkplatz; Ortsende Unterlupitsch Neunhäusern.

Hütte • Steiermark

Wildenseehütte (1.525 m)

Die Wildenseehütte (1.525 m) liegt inmitten der Wildensee Alm im steirischen Salzkammergut. Die Selbstversorgerhütte verbirgt sich an der Kreuzung dreier Wege tief im westlichen Toten Gebirge. Sie ist Wegmarke auf den Wanderungen jener, die vom Offensee in Richtung Appel-Haus oder umgekehrt, unterwegs sind. Als Ziel muss man die Wildenseehütte schon bewusst ansteuern. Sie liegt an den Wegen, die Altausseer See, Grundlsee und Offensee verbinden. Der namensgebende Wildensee ist auch nicht gerade einen Steinwurf entfernt.   Die Hütte bekommt im Sommer mehr Menschen als im Winter zu Gesicht. Denn vier Stunden Anmarschzeit auf allen zu ihr führenden Wegen sind im Sommer bewältigbar. An den kurzen Wintertagen und bei Schnee sind die Wegstrecken zur Wildenseehütte Tagesmärsche mit anschließender Übernachtung. Und eine Skitour auf den Großen Woising ist einsam, verlangt Ausdauer, Kondition und Orientierungssinn.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Die Huberhütte liegt in schöner Aussichtslage, inmitten des Postalmgebietes, dem größten zusammenhängenden Almgebietes in Österreich. Die auf einer Meereshöhe von 1.350 m gelegene Hütte ist ein beliebtes Ziel für Wanderer, Mountainbiker und im Winter nutzen Schneeschuhwanderer, Skitourengeher und Langläufer gerne die gemütliche Unterkunft. Für den kürzesten Zustieg folgt man der Postalm-Panoramastraße bis zum Parkplatz Nr. 3, von diesem geht es auf gemütlichem Weg in 30 Minuten zur Huberhütte.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Oberösterreich

Rettenbachalm (630 m)

Die Rettenbachalm (630 m) in Oberösterreich ist im Sommer und Winter ein beliebtes Ausflugsziel. Besonders im Winter besticht das Langlaufparadies Rettenbachalm durch das traumhafte Ambiente der einst größten Niederalm des Salzkammergutes und durch seine Schneesicherheit. Die Mentaloase Rettenbachalm bietet in der nahen Umgebung lohnende Wanderungen und ist Ausgangspunkt für viele Schneeschuh- und Skitouren. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken