Gerlinde Kaltenbrunner und Hans Goger

Erdbebenhilfe für Nepal

Aktuelles • 9. Juni 2016

Das Erdbeben von 2015 hat Nepal schwer getroffen. Über 10.000 Menschen verloren bei dem Beben ihr Leben, ganze Dörfer wurden verwüstet, historische Gebäude in der Hauptstadt Kathmandu zerstört. Mit einer 2-tägigen Veranstaltung möchten Gerlinde Kaltenbrunner und Hans Goger Hilfe leisten.

Erdbebenhilfe für Nepal: 2 Tage mit Gerlinde Kaltenbrunner und Hans Goger
Foto: Mauritius/Miroslav Liska/Alamy
Das Erdbeben von 2015 hat Nepal tief ins Mark getroffen

Die Folgen des Bebens beschränken sich nicht allein auf die Opfer und Zerstörungen. Der Rückgang an Buchungen in der Region ist nach wie vor spürbar, erzählt Bikesh Rana, selbstständiger Guide in Nepal. Das ist umso dramatischer, als Nepal wesentlich vom Tourismus lebt. Die Angst vor neuerlichen Beben sitzt tief – nicht zuletzt bei den Trekking-Touristen.

„Dabei sind abgesehen vom Langtanh Valley alle Trekkingrouten wieder offen und sicher, die Unterkünfte intakt“, führt Bikesh aus, der bereits seit 1996 in der nepalesischen Trekkingbranche tätig ist und sich erst vor wenigen Jahren mit seiner eigenen Agentur selbstständig gemacht hat.
 
Umso wichtiger ist es, Nepal auch heute noch dabei zu unterstützen, wieder auf die Beine zu kommen. Das Beben hat das Land tief ins Mark getroffen: Auch wenn der Wiederaufbau vielerorts abgeschlossen ist – die ausbleibenden Touristen können nicht so einfach kompensiert werden.

Erdbebenhilfe für Nepal: 2 Tage mit Gerlinde Kaltenbrunner und Hans Goger
Foto: Mauritius/Westend61
Der Taboche (6.542 m) in der Khumbu-Region im Himalaya

Wir möchten euch darum auf eine 2-tägige Veranstaltung aufmerksam machen, die unter dem Titel „Erdbebenhilfe für Nepal“ am 17. und 18. Juni im Burgenland stattfindet. Die Ticketerlöse und gesammelten Spenden fließen in die Erdbebenhilfe für Nepal.

Leidenschaft 8000 – Tiefe überall

Multivisionsvortrag mit Extrembergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner

Benefizwanderung nach Bernstein

Gemeinsame Wanderung von Bad Tatzmannsdorf nach Bernstein mit Gerlinde Kaltenbrunner und Abenteurer Hans Goger

Erdbebenhilfe für Nepal: 2 Tage mit Gerlinde Kaltenbrunner und Hans Goger
Foto: Naturfreunde/Nepalhilfe
Erdbebenhilfe für Nepal: 17. und 18. Juni im Burgenland

Das könnte dich auch interessieren

Nepal, ein Jahr danach
Bergwelten-Erstausstrahlung

„Nepal, ein Jahr danach“

Vor einem Jahr, im April 2015, wird Nepal von mehreren Erdbeben erschüttert, die als die Schlimmsten in die Geschichte dieses Landes eingehen. Mehr als 8.600 Menschen sterben, Hunderttausende verlieren ihr Zuhause. Eine Gruppe österreichischer Sportler beschließt nachhaltig zu helfen und reist dazu in den Himalaya-Staat.
Nepal: Hilfe vor dem großen Regen
Das Notwendigste für Leute vor dem Nichts

Nepal: Hilfe vor dem großen Regen

Erst das Erdbeben, nun der Monsun. Axel Naglich von SOS Nepal erzählt im Interview, was sich seit dem großen Erdbeben in Nepal in dem Land getan hat und wo die Organisation bereits helfen konnte.

Bergwelten entdecken