Jausenstation Geolsalm

1.733 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

von Mai bis Oktober ab 8.00 Uhr (je nach Wetterlage)

Telefon

+43 5288 62909

Homepage

http://www.haussporer.com/unsere-geolsalm/

Betreiber/In

Angelika Sporer

Details

  • EC-Karten
  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Geolsalm ist im Sommer die ideale Station für Wanderer, die keine hochalpine Tour machen, sondern lieber mit Kindern eine schöne Bergwanderung mit tollen Ausblicken erleben wollen.

Unterhalb des Gipfels des Spieljochs (1.908 m) gelegen, bietet sich die rustikale und urgemütliche Hütte für eine ausgiebige Jause oder ein Sonnenbad an. Eine große Terrasse mit Panorama-Blick auf die Zillertaler Alpen und das Rofangebirge lädt sogar zum längeren Verweilen ein.

Kürzester Weg zur Hütte

Auf der Inntalautobahn nimmt man die Ausfahrt Zillertal und fährt bis nach Fügen. Dort kann man sein Auto am Parkplatz der Spieljochbahn abstellen und fährt mit der Gondel bis zur Mittelstation. Von dort dem ausgeschilderten Weg zur Geolsalm folgen.

Gehzeit: 2 h

Höhenmeter: 589 m

Alternative Route
Von der Bergstation der Spieljochbahn abwärts (1 h Gehzeit).


Leben auf der Hütte

Die Wirtin Angelika Sporer empfängt auf ihrer Alm jeden hungrigen und durstigen Wanderer zwischen Mai und Oktober mit einem herzlichen „Grias euch“. Die meisten Gäste nehmen dann auf der großen Sonnenterrasse Platz und genießen das Zillertaler Panorama, das bis zur Reichenspitzgruppe am Horizont reicht.

Angelikas Spezialitäten sind hausgemachte Spezialitäten wie Press- und Speckknödel, selbstgemachte Topfen- und Moosbeerstrudel oder frische Buttermilch, die direkt von der Alm unterhalb kommt. Bei Hochbetrieb helfen ihr Mann Hannes und die Buben Alexander und Mario natürlich im Service und in der Küche mit.

Die Geolsalm ist perfekt für leichte bis mittelschwere Wanderungen, die man auch gut mit Kindern bewältigen kann.


Gut zu wissen

Geöffnet von Mai bis Oktober, keine Übernachtungsmöglichkeit, guter Handy-Empfang, kein WLAN, Hunde sind gern gesehene Gäste, der breite Weg von der Mittelstation der Spieljochbahn ist auch für Kinderwagen geeignet.


Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Kohleralm (1.200 m), die in 1:15 h Gehzeit zu erreichen ist. Außerdem: Gartalm (1.849 m, 1 h).

Tourenmöglichkeiten: Kellerjoch (2.344 m, 2 h); Hüttenkogel (2.386 m, 5 h).

Anfahrt

Inntalautobahn Ausfahrt Zillertal; bis Fügen.

Parkplatz

Spieljochbahn Fügen

Hütte • Tirol

Grünalm (1.800 m)

Die Grünalm, eine urige als Jausenstation bewirtschaftete Hütte, steht oberhalb von Zell am Ziller an der Zillertaler Höhenstraße in den Zillertaler Alpen in Tirol. Sie wird von Gerti Hundsbichler nur im Sommer bewirtschaftet. Von der Hütte aus bekommen Gäste einen intensiven Eindruck vom hinteren Zillertal und wie hoch Gipfel wie die Ahornspitze, Grundschartner oder Rosswandspitze hinter Mayrhofen in den Tiroler Himmel ragen.  Die Zillertaler Höhenstraße kann ein Grund sein, um der Grünalm einen Besuch abzustatten. Die mautpflichtige Straße ist von Mai bis Ende Oktober geöffnet, intensiv wenn sie mit dem Mountainbike, schön wenn sie mit dem Motorrad und abenteuerlich wenn sie mit dem Auto befahren wird. Bergrad-Fahrern lässt sie im wahrsten Sinne die Herzen höher schlagen. Aber die Straße soll nicht alleine der Grund sein, um zur Grünalm zu kommen. Die Hütte ist klein. Dafür geht es sehr persönlich und herzlich zu. Gerti Hundsbichler schafft schnell wohlige Nähe zu und für ihre Gäste. Von Hippach, Laimach oder Zellberg zur Gerti hinaufzuwandern, bei ihr in der Stube oder auf der Terrasse zu sitzen, ist einfach schön.   
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Weißenbachalm liegt am Ende des Weißenbachtales im Tiroler Karwendel-Gebirge, zwischen Stanser Joch und Bärenkopf auf einer Höhe von 1.607 m. Die bei Wanderern und Mountainbikern beliebte Alm ist von Mitte Mai bis Mitte Oktober bewirtschaftet (je nach Wetterlage). Für den Aufstieg von Maurach steigt man durch das Weißenbachtal in ca. 1:30 h zur Alm. Falls man von Pertisau zur Weißenbachalm aufsteigt, kann man die Zwölferkogelbahn nutzen und über den Weißenbachsattel in 1 h zur Hütte wandern.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Bayreuther Hütte (1.576 m) liegt an der Sonnenseite des Tiroler Rofangebirges, östlich des Vorderen Sonnwendjochs und oberhalb der Ortschaften Kramsach und Münster. Am Treffpunkt von Ziller-, Alpbach- und Inntal bieten sich den Gästen grandiose Ausblicke über die besagten Täler bis hin zum Alpenhauptkamm. Errichtet auf einem lang gezogenen Almrücken ist die Hütte ein erstklassiger Ausgangspunkt für Touren und Wanderungen in der Region. Nur 5 Gehminuten von der Hütte entfernt befindet sich ein neu sanierter Klettergarten (Schwierigkeitsgrad 4 – 6 lt. UIAA) mit acht 20-Meter-Routen, der auch für Anfänger geeignet ist. Von der Hütte aus bieten sich sowohl leichte Gipfeltouren wie auf den Sagzahn (2.228 m), als auch deutlich schwierigere wie auf das Vordere Sonnwendjoch (2.224 m) an (hier ist absolute Trittsicherheit vorausgesetzt). Dazu herrliche Rundwanderwege: Etwa über den Zireinersee und über den Schafsteig hoch zur Rofanspitze, weiter über den Sagzahn und das Vordere Sonnwendjoch zurück zur Bayreuther Hütte (Gehzeit 4 – 5 h, schwierig). Oder die deutlich einfachere und auch für Familien geeignete Tour zum Vorderen Sonnwendjoch, auf der man unterhalb des Gipfeljoches zur Schermsteinalm abbiegt, weiter über die Sonnwendbichelalm und zurück zur Hütte marschiert (3:30 – 4 h). Mountainbiker erreichen die Hütte vom Talort Münster aus. Ein Winterraum ist nicht vorhanden.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken