16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Großer Vallüla über NW-Grat

Großer Vallüla über NW-Grat

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Klettern - Alpinklettern

Anspruch
III
Dauer
6:30 h
Länge
8,2 km
Aufstieg
837 hm
Abstieg
845 hm
Max. Höhe
2.813 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Rundtour
Anzeige

Luftige Gratkletterei auf einen prächtigen Aussichtsgipfel der Silvrettagruppe. Passionierte und erfahrene Bergfexe werden von diesem Geheimtipp begeistert sein. Über grasbewachsenes Schroffengelände, Platten, Blöcke und schönen, festen Fels geht es vom Vallülasee über den Nordwestgrat hinauf zum Gipfel des Großen Vallüla (2.813 m). Oben angekommen wird man mit einer fantastischen Aussicht auf das Paznauntal, die Silvretta und den Piz Buin belohnt.

Wegbeschreibung
Von der Bieler Höhe folgt man dem markierten Wanderweg mit der Beschilderung "Vallüla". Der Weg führt zunächst in Serpentinen steil den Berg hinauf und flacht dann schließlich etwas ab. Auf teilweise abgetragenem Steig geht es den Hang entlang bis man über ein kleines Geröllfeld die Scharte zwischen Großem und Kleinem Vallüla erreicht.

Hier dem Wegweiser mit der Aufschrift "Vallülasee" folgen. Über loses Geröll und Blockgelände steigt man von der Scharte hinab zum Vallülasee. Etwas oberhalb des Sees über Grasbänder in Richtung Grat queren.

Die Schwierigkeit bewegt sich am Grat selbst meist zwischen UIAA I und III. Bis auf die Abseilstelle (8 m mit Überhang) gibt es keine Sicherungen und es muss bei Bedarf selbständig mit Bandschlingen, Friends und Keilen gesichert werden. Bei trockenen Verhältnissen wird der Grat in der Regel seilfrei begangen. Für die Abseilstelle braucht man jeodch in jedem Fall Kletterausrüstung und Seil.

Vom Gipfel auf dem markierten Normalweg zurück zur Scharte. In der langen Schotterrinne am Besten einen Helm aufsetzen.

Hinweis
Die steilen Grashänge im Zustieg und die mit Flechten überzogenen Blöcken und Platten am Grat verlangen absolute Trockenheit.

💡

Am Rückweg lohnt ein Abstecher zum Bielerkopf (2.389 m) und weiter zur Bielerspitze (2.545 m).

Anfahrt

Von Ischgl oder Bludenz auf der B188 über die mautpflichtige Silvrettahochalpenstraße zur Bielerhöhe.

Parkplatz

Zahlreiche Parkmöglichkeiten auf der Bielerhöhe.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Bludenz
Mit der S4 nach Schruns und von dort mit Landbus 85 zur Bieler Höhe.

Von Landeck
Mit dem Wanderbusservice zur Bieler Höhe.

Bergwelten entdecken

d