Krefelder Hütte

2.295 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juli bis August
November bis April

Sommer: Juli und August;
Winter: November bis Ende April; 
Im Winter ist die Hütte nach Einstellung des Gondelbetriebes nicht mehr erreichbar. 

Mobil

+43 664 54 44 726

Homepage

http://www.krefelderhuette.at

Betreiber/In

Christian Strolz

Räumlichkeiten

Zimmer
40 Betten

Details

  • Seminarraum
  • Wi-Fi
  • Dusche
  • Gepäcktransport
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Oberhalb von Kaprun und quasi mitten im Gletscher-Skigebiet Kitzsteinhorn im Salzburger Land gelegen, dient diese Hütte auf dem Roßkopf das ganze Jahr über als erstklassiger Stützpunkt für verschiedenste Touren. Wanderer, Kletterer und Hochtourengeher finden im Sommer ideale Voraussetzungen vor, im Winter sind es neben Alpinskifahren vor allem Skitourengeher. Der Ausblick ist 365 Tage im Jahr ein Genuss.

Bei Wanderern sehr beliebt ist der familienfreundliche Alexander-Enzinger-Weg zum Maiskogel, zum Berghaus Moserboden ist hingegen Teilsicherung notwendig. An der Rettenwand, rund 20 Gehminuten von der Hütte entfernt, befindet sich ein natürlicher Klettergarten mit mehr als 40 Routen.

Kürzester Weg zur Hütte

Die Hütte ist im Sommer wie im Winter auf kürzestem Weg mit der Bergbahn von Kaprun aus zu erreichen. Mit den Seilbahnen und Gondeln der Gletscherbahn fährt man bis zum Alpincenter, der zweiten Station.

Von dort aus geht es im Winter über die Piste hinunter Richtung Langwied bis zur Abzweigung Krefelder Hütte und dann durch kurzes, freies Gelände bis direkt vor die Hütte. Mit anderen Worten: Im Winter ist die Hütte nur für Skifahrer erreichbar. Im Sommer wandert man rund 20 Minuten zur Hütte bergab.

Gehzeit: 20 min

Höhenmeter bergab: 376 m

Alternative Routen
(nur im Sommer) von Niedernsill durch das Mühlbachtal über die Lakarscharte (5 h); vom Kapruner Tal/First Mountain Hotel (4 - 5 h).

Leben auf der Hütte

Urig und dennoch auf zeitgemäßem Niveau, so präsentiert sich die Hütte von Pächterfamilie Jutta und Christian Strolz ihren Gästen. In den gemütlichen Stuben finden rund 100 Personen Platz, im Freien lockt die große Sonnenterrasse mit grandiosem Ausblick auf die Hohen Tauern sowie eine Bar.

Das Bier wird drinnen wie draußen frisch gezapft. Geradezu ausufernd das Frühstücksbuffet, das abendliche Drei-Gänge-Menü erstklassig. Den Tag über kann man à la carte bestellen. Für gemütliche Abende mit Kindern stehen Gesellschaftsspiele zur Verfügung.

Gut zu wissen

Waschräume und WC-Anlagen auf jeder Etage, im ersten Stock zusätzlich Duschmöglichkeiten. Die Sanitärbereiche im Erdgeschoss und im 1. Obergeschoss wurden 2011 komplett erneuert und vergrößert.

Im Winter ist bei Übernachtungen kein Hüttenschlafsack notwendig, hier bietet das Hüttenteam immer frische Bettwäsche plus Handtuch an. Stromanschlüsse in allen Räumen, guter Handyempfang. Im Winter ist die Hütte nur für Wintersportler geeignet und erreichbar. Bei Abreise bis 10 Uhr ist im Winter eine ermäßigte Talfahrt erhältlich - dazu bei der Anreise ein entsprechendes Skipass-Kombi-Ticket kaufen.

Großer Schuh- und Trockenraum, Gepäcktransport gegen Gebühr. Aufenthalte mit Hunden müssen im Vorfeld abgeklärt werden. Nur Barzahlung möglich, WiFi vorhanden.

Touren und Hütten in der Umgebung

Gipfelbesteigungen von der Krefelder Hütte aus: Kitzsteinhorn (3.203 m, 3 h); Großes Wiesbachhorn (3.564 m, Eiserfahrung, Pickel und Steigeisen erforderlich); Großer Schmiedinger (2.960 m, 2 h); Maurerkogel (2.995 m, 2 h);  Lakarschneid (2.644 m, 2 h); Große Arche (2.453 m, 3 h); Bombachkopf (2.516 m, 2:30 h); Geißstein (2.230 m, 50 min).

Anfahrt

Über Bischofshofen oder Zell am See zur Talstation der Gletscherbahn Kaprun.

Parkplatz

Talstation Gletscherbahnen Kaprun - kostenfrei.

Das Berghotel Rudolfshütte (2.315 m) hat seinen Platz im Nationalpark Hohe Tauern und steht am Weißsee am Rande der Glocknergruppe. Die Rudolfshütte wird von einer privaten Hotelgruppe betrieben, bietet alle Annehmlichkeiten eines Hotels und tritt als Alpinzentrum auf.  Der alpine Wellness-Betrieb ist von 22 Dreitausender-Gipfeln umgeben. Dazu zählen Granatspitze, Hohe Riffl, Hoher Kasten, Stubacher Sonnblick, Eiskögel und die Romariswandköpfe. Aus dem Salzachtal, von Uttendorf und über das Stubachtal steigt man mit der Weißensee-Seilbahn zum Berghotel und dessen umliegende hochalpine Welt auf. Im Winter können Skifahrer, Skitouren-Geher, Snowboarder und Freerider bis fast in die Hotel-Lounge fahren. Im Sommer dreht sich das Leben im und um die Rudolfshütte um das Wandern, Klettern und um Hochtouren. Oder um Ruhe abseits des Alltags. Familien und deren Kindern steht ein bedürfnisgerechtes Haus zur Verfügung. Überdies können kleine und junge Gäste ihre Neugierde, ihren Spieltrieb und Bewegungsdrang in und um die Rudolfshütte ausleben. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Pinzgauer Hütte (1.700 m)

Die Pinzgauerhütte in den Pinzgauer Grasbergen ist ein Ziel, das zu erkunden sich zu allen Jahrenzeiten lohnt. Im Ski- und Wandergebiet „Schmittenhöhe“ oberhalb von Zell am See gelegen, ist die Hütte der ideale Ausgangspunkt für Wanderer, Skifahrer, Skitourengeher, Mountainbiker und Gipfelstürmer. Im Winter können sich die (Übernachtungs-) Gäste direkt vor der Hütte die Skier anschnallen und talwärts schwingen. Im Sommer ist die Pinzgauerhütte Startpunkt und Zwischenstation vieler Wanderungen; der Arnoweg durch das Bundesland Salzburg und der Weitwanderweg 02 von Niederösterreich bis Vorarlberg führen unmittelbar an der Hütte vorbei.  
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Glorer Hütte (2.642 m)

Die Glorer Hütte (2.642 m) ist vom Lucknerhaus in Kals am Großglockner in zwei Stunden zu erreichen. Der Zustieg führt entlang eines sogenannten geomorphologischen Lehrpfades, der Kindern und Erwachsenen interessante Informationen rund um die Beschaffenheit des Bodens und des Gesteins liefert. Oben angekommen, kann man die beiden Hausberge, die Medlspitze und den Glocknerblick, in jeweils einer halben Stunde besteigen. Entlang des Wiener Höhenwegs wandert man Richtung Iselsberg oder Glocknerhaus. Die Glorer Hütte hat auch im Winter geöffnet und bietet für Skitourengeher eine ideale Unterkunft und einen perfekten Ausgangspunkt für zahlreiche Sktitouren im Gebiet der Hohen Tauern. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken