Anningerhaus

624 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober
November bis April

Ganzjährig geöffnet. Nur im Juli geschlossen.
Montag und Dienstag Ruhetag.

Telefon

+43 2236 232 96

Homepage

www.anningerhaus.at

Betreiber/In

Familie Maresch

Details

  • Spielplatz
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Das Anningerhaus ist eine Schutzhütte im niederösterreichischen Wienerwald und befindet sich am Anninger in der Gemeinde Gaaden im Bezirk Mödling. Das Schutzhaus ist ein beliebter Einehrort für Wanderer, Mountainbiker, Langläufer und Rodler.

Im Wienerwald gibt es insgesamt 95 Kilometer an Wanderwegen und 46 verschiedene Mountainbike-Strecken für Anfänger und Fortgeschrittene. Im Winter kann an der Forstraße, die bis ins Prießnitzal führt, gerodelt werden.

Kürzester Weg zur Hütte

Über Richardshof von Gumpoldskirchen.

Gehzeit: 1 h

Höhenmeter: ca. 350 m

Alternative Routen:
Prießnitzgasse Mödling (1:30 h); Gaaden (2 h); Hinterbrühl (1 h).

Leben auf der Hütte

Das Anningerhaus ist bekannt für seine feine Kulinarik. Der Chef selbst ist Gourmet und kocht unter anderem Wildspezialitäten, Wiener Schnitzel und gebackenes Gemüse. Dazu sollte man den hausgemachten Hollersaft probieren.

Die kleinen Gäste können sich inzwischen am Natur-Spielplatz, welcher sich direkt vor dem Haus befindet, austoben. Auch private Firmen- und Geburtstagsfeiern werden gerne individuell gestaltet.

 

Gut zu wissen

WC und Strom vorhanden. Handyempfang bei der Hütte. Übernachtungen sind nicht möglich. Bezahlt wird in bar. Aufenthalt mit Hund ist im Voraus abzuklären.

 

Touren und Hütten in der Umgebung

Es befinden sich keine anderen Hütten in unmittelbarer Umgebung.

Touren und Gipfelbestiegungen vom Anningerhaus aus: Anninger (675 m).

Anfahrt

Mödling/Parkplatz Prießnitzgasse

Parkplatz

Parkplatz Prießnitzgasse

Hütte • Niederösterreich

Kammersteinerhütte (572 m)

Die gemütliche Waldhütte (572 m) liegt südwestlich von Wien auf dem Hinteren Föhrenberg im Wienerwald. Sie ist ein Ganzjahresziel für Wanderer, die Naturerlebnisse vor den Toren der Hauptstadt suchen. Das ganzjährig geöffnete Haus bietet einen idealen Ausgangspunkt zur Aussichtsplattform Josefswarte. Von dort können Wanderer das gesamte Wiener Becken ostwärts bis hin zum Leitha- und Rosaliengebirge, den Hundsheimer Bergen und Kleinen Karpaten überblicken. Richtung Westen fällt der Blick auf die Voralpen. Die Hütte besitzt eine große Terrasse und macht zahlreiche Wandermöglichkeiten durch den Wienerwald erschließbar. Im Winter ist die Region auch bei Schneeschuhgehern beliebt. Übernachten kann man hier nicht.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Niederösterreich

Wilhelm-Eichert-Hütte (1.056 m)

Die Wilhelm-Eichert-Hütte (1.056 m) liegt auf der Hohen Wand in Niederösterreich und auf einem sehr aussichtsreichen Plateau der Großen Kanzel. Die äußerst familienfreundliche Hütte wird vor allem von Tagesausflüglern geschätzt.  Wanderer können auf verschiedenen Rundwegen, wie zum Beispiel durch den Puchberg-Naturpark oder durch den Hohe Wand Naturpark einmalige Naturlandschaft genießen. Dazu können sich Kletterer auf zahlreiche und vielfältige Klettersteige auf der Hohen Wand freuen. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Niederösterreich

Unterberg-Schutzhaus (1.187 m)

Das Unterberg-Schutzhaus steht am Fuße des Unterbergs in den Gutensteiner Alpen in Niederösterreich. Wanderer, Tagesausflügler, Schneeschuhwanderer, Skitourengeher sowie Familien mit Kindern (und Hunden) genießen den Aufenthalt in der urigen Hütte, die über einen eigenen Spielplatz für die Kleinen verfügt. Ein kleines Skigebiet in unmittelbarer Nähe bietet Abfahrten in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Das Schutzhaus liegt auf dem Wanderweg Wien – Mariazell und ist bei Pilgern eine beliebte Raststation.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken