Unternberg Alm

1.425 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Durchgehend; Montag Ruhetag (witterungsbedingt kann geschlossen sein: siehe Tafel am Parkplatz der Unternbergbahn oder Homepage)

Tage mit verlängerten Öffnungszeiten:
Sommer: Radlstammtisch jeden Donnerstag bis 23 Uhr;
Winter: Tourengeherstammtisch Dienstag und Donnerstag bis 23 Uhr

Telefon

+49 8663 780 98 71

Homepage

www.unternberg-alm.com

Betreiber/In

Florian Müller

Lage der Hütte

Die Unternberg Alm wurde 2017 komplett neu erbaut. Sie liegt auf 1.425 m am Gipfel des Unternbergs und ist im Sommer wie im Winter zu Fuß oder ganz bequem mit der Sesselbahn zu erreichen. 

Die große Sonnenterrasse mit wunderschönem Rundumblick von den Berchtesgadener und Chiemgauer Alpen über die Loferer Steinberge bis zum Wilden Kaiser ist einfach fantastisch und sollte das Wetter einmal nicht zum Draußensitzen einladen, bieten die großes Panoramafenster mit Blick über Ruhpolding und auf den Chiemsee eine fast ebenso schöne Aussicht. 

Das junges Team um Hüttenwirt Florian (seine Oma war die erste Sennerin am Unternberg) serviert Gerichte nach dem Motto „oimerisch, aber modern“: Bayerische Spezialitäten (immer auch vegetarische Gerichte), aber auch mal Abwechslung und saisonale Gerichte werden auf der wechselnden Wochenkarte angeboten. Das wichtigste bei allen Gerichten: Sie werden alle immer frisch zubereitet. Die Speisekarte wird durch die große Getränkekarte mit vielen Bieren vom Fass und mit einer für eine Alm große Auswahl an Weinen, sowie auch selbstgemachten Getränken wie Sirups und Liköre, ergänzt.

Im Sommer schätzen vor allem Wanderer, im Besonderen Familien und Tagesausflügler, die Alm, die dank der Chiemgaukarte kostenlos per Unternbergbahn zu erreichen ist. Aber auch Radlfahrer wählen die Alm gerne als Ziel, zumal sie an den Donnerstagen extra bis 23 Uhr geöffnet hat. 

Im Winter sind es Skitourengeher und Schneeschuhwanderer, die auch den Tourengeherstammtisch, jeweils den Dienstag und Donnerstag bis 23 Uhr, ganz für sich entdeckt haben. Wie das Hüttenteam anmerkt: „Der is sehr beliebt, da kann’s scho mal sehr voll werden.“ Wer ohne Ski unterwegs ist, der schnappt sich eine Rodel und brauchst damit ins Tal.

Hüttenwirt Florian lädt regelmäßig Musiker und Bands auf die Unternberg Alm ein, die für Stimmung sorgen; dann wird oft bis in die Nacht gefeiert.
 

Kürzester Weg zu Hütte

Vom Parkplatz der Unternbergbahn immer dem Forstweg folgen, oder direkt über die alte Piste aufsteigen; am Gipfelkreuz an der Bergwachthütte angekommen, dem Weg den Kamm entlang nach links folgen bis zur Unternberg Alm an der Bergstation der Sesselbahn.

Gehzeit: 1,5 bis 2 h

Höhenmeter: 550 m

Alternative Routen:
Von Parkplatz Seehaus über die Brander Alm zur Unternberg Alm, beschildert „Unternberg/Unternbergbahn“ (2,5 bis 3 h)

 

Gut zu Wissen

Abwicklung von Veranstaltungen mit bis zu 100 Personen sind für die Alm kein Problem, jedoch kann kein „Shuttleservice“ angeboten werden. Die Gäste müssen den Zu- und Abstieg zu Fuß oder mit der Bahn (zu den Öffnungszeiten) bewältigen. Sollte es einmal spät werden, bietet sich aber eine Fackelwanderung zurück ins Tal als Abschluss einer Feier an.
Nach Absprache Materialtransport für Veranstaltungen möglich (mit der Bahn oder dem hauseigenen Pick-Up; Zusatzkosten können anfallen).

Im Winter jeden Dienstag und Donnerstag Skitourenabend bis 23 Uhr.
Im Sommer am Donnerstag Radlstammtisch bis 23 Uhr.

Im Winter wird bei passenden Bedingungen eine Rodelbahn von der Unternbergbahn betrieben.


Touren und Hütten in der Umgebung

Brander Alm; von dort weiter zur Hörndlwand oder zum Parkplatz Seehaus

Gipfel: in unmittelbarer Nähe: Unternberg (5 min von der Alm); Eisenberg: ca. 45 min; Hörndlwand ca. 3 bis 3,5 h

Anfahrt

Autobahn A8 München / Salzburg - Ausfahrt Ruhpolding / Inzell ca. 7 km Richtung Ruhpolding in Ruhpolding der Umgehungsstraße folgen. Am Kreisverkehr weiter in Richtung Brand Beschilderung Unternbergbahn.

 

Parkplatz

Parkplatz Unternbergbahn

Öffentliche Verkehrsmittel

Zug Bahnhof Ruhpolding; weiter mit Bus: Dorflinie B+D bis Unternbergbahn

Hütte • Bayern

Hochgernhaus (1.461 m)

Das in den Chiemgauer Alpen gelegene und privat geführte Hochgernhaus befindet sich auf einer Höhe von 1.461 m an einem der besten Aussichtsberge des Chiemgaus, an der Südwestseite des Hochgerns (1.748 m). Von der Sonnenterrasse blickt man in die Loferer Steinberge, zum Wilden Kaiser, ins Karwendel und in die Hohen Tauern. Auf dem Hochgernhaus trifft man Wanderer, Weitwanderer (der „Maximilliansweg“ führt direkt am Haus vorbei), Gleitschirmflieger, Mountainbiker und Familien mit Kindern, denn für alle ist hier Platz und jeder findet genügend Möglichkeiten, um sein Hobby auszuüben. Der Zustieg erfolgt am besten vom Parkplatz in Marquartstein oder Unterwössen. Man kann für beide Anstiege ca. zwei Stunden einplanen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Bayern

Bründlingalm (1.161 m)

Die Bründlingalm liegt im Chiemgau am Hochfellnmassiv auf 1.161 m Seehöhe. Die Alm ist eine der ältesten und schönsten Hütten in diesem Gebiet. Sie liegt ideal auf der Hälfte des Weges zum Hochfelln und lädt zu einer Rast mit regionalen Spezialitäten ein. Zu erreichen ist die Bründlingalm über ein gut ausgebautes und markiertes Wanderwegenetz. So findet jeder seinen Weg zur Alm, egal ob bei einer ausgedehnten Wanderung vom Tal aus oder kurzweilig mit Seilbahnunterstützung.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Auf der Winklmoosalm, einem weit ausgedehnten Gebiet mit prachtvollen Almwiesen zwischen der Steinplatte (1.869 m) und dem Dürrnbachhorn (1.776 m) im Gebiet der Chiemgauer Alpen, liegt die ganzjährig geöffnete und ausgesprochen kinderfreundliche Traunsteiner Hütte. Im Sommer treffen sich hier die Wanderer, Bergsteiger und Mountainbiker, im Winter Schneeschuhwanderer, Skifahrer, Skitourengeher, Langläufer und Rodler. Die Gipfeltouren – ob nun für Wanderer oder Skitourengeher – können sich durchaus in die Länge ziehen. Auf das Sonntagshorn etwa (1.961 m) muss man mit gut 5 h Gehzeit rechnen. Es gibt freilich auch deutliche kürzere wie auf das Dürrnbachhorn (1.776 m, maximal 2 h Gehzeit), und auch die Hütte an sich ist auf sehr kurzem Weg zu erreichen. Den allerschönsten Ausblick genießt man von der Kammerköhralm aus, von wo aus man auch noch den Gipfel des Kammerköhrs (1.506 m) erreichen kann. Und von Unken im Salzburger Land führt eine wunderschöne Mountainbiketour auf die Hütte.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken