Enzianhütte bei Hochrum

1.041 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Ganzjährig geöffnet, Dienstag Ruhetag.

Telefon

+43 512 268188

Homepage

http://www.enzianhütte-rum.at

Betreiber/In

Josef & Birgit Kircher

Details

  • Spielplatz
  • Für Familien geeignet

Lage der Hütte

Die Enzianhütte (1.041 m) liegt in wunderbarer Aussichtslage an den südseitigen Hängen der Nordkette des Karwendelgebirges oberhalb von Rum bei Innsbruck. In kurzer Zeit von Hochrum (740 m) aus erreichbar ist sie im Sommer wie im Winter ein beliebtes Ziel für die schnelle Runde nach Feierabend oder für eine Wanderung mit Kindern.

Um 1919 erwarb der Österreichische Gebirgsverein das unter der Bezeichnung „Mercihütte“ bekannte Blockhaus. Die Alpenblume Enzian als Vereinszeichen - und in flüssiger Form als beliebter Haustrunk – gab der gastlichen Stätte den Namen, den die Hütte heute noch trägt.

Die Enzianhütte ist zu Fuß oder mit dem Mountainbike erreichbar, im Winter auch mit der Rodel, der Forstweg ist gut als Lauf- und Nordic-Walking-Strecke geeignet. Am Ausgangspunkt beim Parkplatz befindet sich ein schöner Waldspielplatz. 

Der kurze Aufstieg und die vielen Wege zur Hütte machen auch mit Kindern Spaß: In knapp einer Stunde kann man am breiten Forstweg oder auf versteckten Waldweglein hinauf wandern und allerlei kleine Wunder erleben: Spechte klopfen hören, Blumen pflücken, wilde Brombeeren naschen zum Beispiel. 

LEBEN AUF DER HÜTTE

Die Familie Kircher aus Arzl, die auch die Möslalm im Karwendel bewirtschaftet, verwöhnt ihre Gäste mit traditioneller Tiroler Küche und verwendet Produkte, die zum Teil aus der eigenen Landwirtschaft stammen.

GUT ZU WISSEN

Die Enzianhütte ist ganzjährig geöffnet. Am Forstweg ist die Enzianhütte auch mit Kinderwagen erreichbar. Übernachtung ist nicht möglich.

TOUREN UND HÜTTEN

Rumer Alm (1.243 m, 1 h), Arzler Alm (1.067 m, 1 h), Vintlalm (1.567 m, 2 h), Thaurer Alm (1.464 m, 2:30 h)

Anfahrt

Auf der B 171 (Dörferstrasse) von Innsbruck/Mühlau nach Rum, im Kreisverkehr in Richtung Hochrum/ Sanatorium abzweigen. Danach links haltend den Schildern entlang Richtung Parkplatz.

Parkplatz

Ausgeschildeter Parkplatz Nähe Canisiusbrünnl beim Waldspielplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Innsbruck mit dem Bus der IVB zum Sanatorium Hochrum.

Die Vinzenz-Tollinger-Hütte bei Tulfes, oberhalb von Hall in den Tuxer Alpen (Tirol), ist bequem mit dem Auto erreichbar (10 min Gehweg). Sie ist somit sowohl für Familien mit Kindern als auch für Freundesrunden bestens geeignet. Alle möglichen Sportler – Wanderer, Kletterer, Mountainbiker und im Winter Skifahrer, Skitourengeher, Schneeschuhwanderer, Langläufer und Rodler – machen in dieser Selbstversorgerhütte Station. Mehrere längere Touren lassen sich von hier aus gut starten, so etwa die auf den Glungezer (2.677 m) oder auf das Navisjoch (2.479 m) – beide in rund 4 h zu erreichen. Die Hütte ist ganzjährig geöffnet und eignet sich auch bestens für Familienfeiern und Grillabende ohne sportliche Ambition.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hütte • Tirol

Rachkuchl (850 m)

Die Rachkuchl (850 m) am Vomperberg in Tirol ist eine urige Einkehr. Gemütliches Ambiente, hausgemachte Schmankerl und Kuchen laden zum Verweilen am Rande des Karwendelgebirges ein.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Reitbichlhütte (940 m)

Die Reitbichlhütte steht an einem Südhang des Inntals oberhalb des Tiroler Ortes Stans und der Gemeinde Schwaz im Karwendel. Die urige, sehr gut ausgestattete Selbstversorgerhütte eignet sich hervorragend für Natur-Urlaube von Familien mit Kindern. Von der Hütte wird Richtung Lamsenjoch und Achensee gewandert. Im Winter kann auf Schneeschuhen das Stallental erkundet sowie zu Ochsenkopf und Stanser Joch aufgestiegen werden. Mountainbiker können ab der Hütte ausreichend Höhen- und Kilometer sammeln. In der näheren Umgebung der Hütte steht die Benediktiner-Abtei St. Georgenberg. Das Felsenkloster ist ein Wallfahrtsort der Benediktinermönche und über ein architektonisches Juwel, die sehenswerte Brücke über den Stallenbach, zu erreichen. Genauso sehens- und besuchenswert ist die Wolfsklamm. Durch diese Klamm kommen jene, die von Stans zu Fuß zur Hütte aufsteigen.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken