16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zum Edmund-Probst-Haus von Oberstdorf

Wanderung zum Edmund-Probst-Haus von Oberstdorf

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
3:00 h
Länge
6,9 km
Aufstieg
1.100 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
1.930 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Das Edmund-Probst-Haus (1.930 m) in den Allgäuer Alpen liegt direkt neben der Station Höfatsblick der Nebelhornbahn. Neben der bequemen Seilbahnauffahrt gibt es auch die Möglichkeit, zu Fuß über die Seealpe und das Faltenbachtal aufzusteigen.

Wegbeschreibung
Vom Parkplatz am Eisstadion in Oberstdorf folgt man der Roßbichlstraße nach Süden bis zu einer Wegkreuzung. Hier folgt man der Straße nach links bergauf (Via Alpina). Man geht unter der Nebelhornbahn hindurch und trifft auf eine T-Kreuzung. Hier biegt man nach links und an der nächsten Abzweigung nach rechts. Nun wandert man auf der Straße hinauf in das Faltenbachtal. Man bleibt immer auf der Via Alpina bergauf. Zwischendurch kann man die Straße auf einem Steig abkürzen. Bei einer weiteren Wegkreuzung unter der Seilbahn nimmt man den linken Weg und gelangt zur Vorderen Seealpe (1.267 m). Daneben befindet sich die Mittelstation der Nebelhornbahn.

Nach einer kurzen Pause an der Alm wandert man durch das Tal weiter bergauf. Am Ende des Tales wird der Weg steiler und führt in vielen Serpentinen hinauf zur Station Höfatsblick und dem benachbarten Edmund-Probst-Haus (1.930 m).

💡

Zu Beginn der Wanderung kann man durch den Faltenbachtobel gehen. Der Faltenbachtobel ist einer der schönsten Tobelwege im Allgäu und sollte unbedingt einmal besucht werden.

Anfahrt

Mit dem Auto von Norden auf der B19 über Sonthofen nach Oberstdorf zum Parkplatz am Eisstadion.

Parkplatz

Parken am Eisstadion.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Oberstdorf und mit dem Bus oder zu Fuß zum Eisstadion.

Bergwelten entdecken

d