Anzeige

Berggasthof Biberg

1.426 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober
Dezember bis März

Mai bis Ende Oktober und Dezember bis Ende März.

Mobil

+43 664 33 78 567


Telefon

+43 6582 94134


Betreiber/In

Harald Bernsteiner

Räumlichkeiten

Zimmer
35 Betten

Details

  • Spielplatz
  • Wi-Fi
  • Kreditkarten
  • EC-Karten
  • Dusche
Anzeige

Lage der Hütte

Der Berggasthof Biberg – oder Berli’s Alm, wie der Berggasthof bei den Einheimischen genannt wird – steht in wunderbarer Aussichtslage auf dem Biberg. Der ehemalige Schiberg der Saalfeldner ist heute ein äußerst beliebter Ausflugsberg: im Winter bietet die Rodelbahn und der Skitourenlehrpfad viel Abwechslung und Spaß, im Sommer die zahlreichen Wanderwege und die Sommerrodelbahn, sowie natürlich die Mountainbikerouten. Eingekehrt wird gerne am Berggasthof Biberg. Die urige Alm, liebevoll in Stand gehalten, bietet eine Sonnenterrasse mit einer Aussicht, wie man sie selten findet: Der Blick schweift über das Saalfeldner Becken, von den Leoganger Steinbergen im Westen, dem Steinernen Meer direkt voraus, dem Hochköng im Osten und etwas weiter hinten bis zum Kitzsteinhorn und den Hohen Tauern. 

Dazu bietet Hüttenwirt Harald eine ganz ausgezeichnete Speisekarte, auf der sich zum Beispiel das legendäre „Bibergreindl“ befindet – Ripperl und Schweinsbraten im Reindl serviert mit Sauerkraut und Knödel. Außerdem – Morgensportler wissen es – gibt es bis 10:30 Uhr das Bergfex-Frühstück.

Kürzester Weg zur Hütte

Vom Parkplatz über die Forststraße gut beschilder bis hinauf zum Berggashof Biberg.

Gehzeit: 2 h 

Höhenmeter: 670 Hm

Alternativen: vom Ortsteil Biberg über den Steinbruch (2:10 h); von Leogang über die Brunnaualm (2:30 h)

Leben auf dem Berggasthof 

Saalfelden – Leogang ist eine äußerst kontrastreiche Urlaubsregion. Auf der einen Seite die sanften Ausläufer der Kitzbüheler Alpen, auf der anderen Seite die mächtigen Kalkmassive. Auf der einen Seite intensiver Wintertourismus, auf der anderen Seite reine Ländlichkeit und Tradition. Harald Bernsteiner hat sich vor Jahren dafür entschieden, den Betrieb trotz Abbau der Aufstiegshilfen am Biberg weiter zu führen.

Es hat sich ausgezahlt, denn das Klientel an Personen, die Ruhe am Berg suchen, die gerne zu Fuß heraufkommen und sich sportlich betätigen wollen, hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Das Konzept der urigen Almhütte in wunderbarer Aussichtslage, gutes, regionales Essen und eine große Portion Authentizität haben sich ausgezahlt. 

Gut zu wissen

Wer den Sonnenuntergang auf dem Berggasthof miterleben möchte, der kann in einem der wunderschönen, sehr urigen und heimeligen Zimmer mit karierte Bettwäsche übernachten – da kommt richtiges Almfeeling auf! Außerdem stehen zwei Ferienwohnungen zur Verfügung, die keine Wünsche offen lassen.

Zusätzlich bietet der Gasthof 86 Sitzplätze in der Gaststube, so dass auch größere Familienfeste, Firmenfeiern oder Gruppenausflüge am Biberg stattfinden können. 

Für Kinder bietet der Gasthof einen eigenen Spielplatz und Haustiere, die sich durchaus gerne streicheln lassen. 

Im Winter ist der Gasthof vor allem wegen seiner perfekten Lage an der 6 km langen, bestens präparierten und beleuchteten Naturrodelbahn beliebt. Aber auch Skitourengeher kehren gerne bei Harald ein und es kann sein, dass der eine oder andere danach auch lieber die Rodelbahn zur Abfahrt nutzt, als noch im Dunkeln durchs freie Gelände abzufahren. 

Für Übernachtungsgäste besteht die Möglichkeit, mit dem eigenen Auto bis zum Berggasthof zu fahren. Dazu benötigt es lediglich eine Voranmeldung, damit man vom Wirt den Code für den Schranken an der Forststraße erhält. Im Winter holt der Wirt die Gäste auch gerne mit dem Skidoo ab. 

Touren in der Umgebung

Sommerrodelbahn, Themenpark Biberg (50 min), Saalachtaler Höhenweg (5 h vom Berggasthof Biberg zum Asitz, Leogang), Sausteign Gipfelwanderung (kann beliebig ausgedehnt werden – bis zu 11 h).

Mountainbikerouten: Biberg-Tour über die Örgenbauern Alm, Panorama Tour Leogang-Biberg

Anfahrt

Von Saalfelden Richtung Zell am See auf der B311 bis kurz nach dem Ortsende von Saalfelden. Hier in Richtung Kehlbachstraße rechts einbiegen und der Beschilderung „Biberg“ folgen.

Parkplatz

Großer Parkplatz bei der Talstation des Sesselliftes.

Öffentliche Verkehrsmittel

Saalfelden ist gut per Bahn zu erreichen – sowohl von Wörgl als auch von Salzburg verkehren regelmäßig S-Bahnen bzw. Regionalzüge. Vom Bahnhof kann man zu Fuß in rund 25 min zum Ausgangspunkt, dem Parkplatz am Biberg, gelangen.

Bergwelten entdecken