Tourentipp

Wandern: Auf die Gasselhöhe in der Steiermark

Touren-Tipps • 4. Juli 2017

Lohnende Wanderung im oberen Ennstal an der Grenze zu Salzburg: Von der Gasselhöh-Hütte in Pichl über den Mittersee auf die aussichtsreiche Gasselhöhe (2.001 m). Wir stellen euch die Tour im Detail vor.

Der Mittersee (Spiegelsee) im oberen Ennstal an der Grenze der Steiermark zu Salzburg
Foto: Tourismusverband Radstadt
Der Mittersee (Spiegelsee) im oberen Ennstal an der Grenze der Steiermark zu Salzburg

Die Wanderung in den Radstädter Tauern nimmt ihren Ausgang auf der Gasselhöh-Hütte (1.750 m) in Pichl und führt zunächst entlang des künstlichen Stausees zu einem Steig am rechten Ufer, der nach Überwinden einer Geländestufe am Mittersee endet. Der wunderschöne See ist auch als Spiegelsee bekannt: An windstillen Tagen spiegelt sich in ihm nämlich das markante Dachstein-Dreigestirn, bestehend aus Torstein, Mitterspitz und Hohem Dachstein.

Weiter geht es in Richtung Obersee, ehe links auf dem Steig Nummer 68 zum Schober (2.133 m) aufgestiegen wird. Die Gipfeltour will jedoch wohlüberlegt sein, ist der steile Anstieg technisch doch recht fordernd. Empfehlenswerter ist als Endpunkt die aussichtsreiche Gasselhöhe auf 2.001 m, die man über die steile Westflanke und einen Teil des Südgrats erreicht. Von hier eröffnet sich ein herrlicher Blick in die Radstädter Tauern und über die Gasselseen.

Wer noch gipfelhungrig sein sollte, kann weiter auf das Rippetegg (2.126 m) steigen. Ansonsten geht es von der Gasselhöhe zurück zum Ausgangspunkt.

3D-Kartenausschnitt der Wanderung auf die Gasselhöhe an der Grenze der Steiermark zu Salzburg
Foto: Bergwelten.com
3D-Kartenausschnitt der Wanderung auf die Gasselhöhe (2.001 m) an der Grenze der Steiermark zu Salzburg

Die Tour im Detail


Mehr Tourentipps

Vorbei am Rofanturm zum Zireiner See in Tirol
Herrliche Seenwanderung im Rofangebirge in Tirol: Von Aschau in Brandenberg (Alpbachtal) zum Zireiner See. Wir stellen euch die Tour im Detail vor.

Bergwelten entdecken