16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Fornohütte

2.574 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

März bis Oktober

An Auffahrt (25. Mai) geöffnet. Zu Pfingsten geschlossen. 

Telefon

+41 81 824 31 82

Homepage

http://www.fornohuette.ch

Betreiber/In

Beat Kühnis & Alena Plachá

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
12 Betten 63 Schlafplätze

Details

  • Seminarraum
  • EC-Karten
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
Anzeige

Lage der Hütte

Die Capanna del Forno (2.574 m) ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpenclubs SAC (Sektion Rorschach) und liegt am Ende des Fornotals (Bernina Alpen). Erreichbar ist die Hütte zu Fuß vom Malojapass. Sie wurde bereits 1889 errichtet und wurde im Laufe der Jahre ständig erweitert - mittlerweile auf eine Kapazität von 63 Plätze im Matratzenlager und 12 Betten in Doppel- bzw. Viererzimmern. 

Die Capanna del Forno ist ein Eintrittsticket für das Bergell und die westlichen Bernina Alpen. Eine wunderbare Alpenwelt im italo-schweizer Grenzgebiet, die keinen Vergleich mit den anderen großen Alpenregionen zu scheuen braucht. 

Kürzester Weg zur Hütte

Der Normalweg zur Hütte führt von Maloja durch das wunderschöne Val Forno. Im Jahr 2016 wurde ein Teil des Weges saniert, so dass er heute so gut zu gehen ist, wie noch nie. Die Schwierigkeit liegt bei T3. 

Gehzeit: 4:30 h

Höhenmeter: 1.112 m

Alternative
Panoramaweg von Maloja und entlang der Westflanke des Pizzi die Rossi, 5 h. 

Leben auf der Hütte

Auf der schönen Sonnenterrrasse der Capanna del Forno scheint die Sonne noch lange und die schneebedeckten Gipfel der 3.000er sind ganz nahe. Alle Speisen werden frisch und per Hand zubereitet. Für Nächtigungsgäste gibt es Halbpension mit täglich wechselndem Menü. Gefrühstückt werden kann bereits ab 4 Uhr morgens. Wer noch früher aufbrechen möchte, kann dies am Vorabend bekannt geben und ein Frühstück wird bereit gestellt. Ganz in der Nähe der Hütte befindet sich ein Klettergarten, der für Familien, Anfänger und für Ausbildungskurse bestens geeignet ist. Die Touren sind mit Bohrhacken abgesichert und für ein 50 m langes Einfachseil ausgelegt. Alle Topos sind in der Hütte erhältlich. 

Gut zu wissen

Wie in den meisten alpinen Schutzhütten sind auch hier Hüttenschlafsäcke obligatorisch. Der Winterraum ist während der nicht bewarteten Zeit offen (kein Wasser und Sanitäranlagen), muss aber reserviert werden, damit er beheizbar sein kann. Platzreservierungen können online oder über das Telefon erfolgen. Einen Mobiltelefonempfang gibt es nicht, WLAN schon gar nicht. Im Sommer kann man (gegen einen Aufpreis) duschen und bezahlen kann man in Schweizer Franken bar, Euro bar oder mit EC-Karte. Hunde übernachten auch in der Hütte, allerdings gegen Aufpreis und in einem eigenen Raum. 

Hütten und Touren in der Umgebung

Nahe gelegene Hütten sind die Albignahütte (2.336 m, 5:30 h) und das Rif. Tartaglione-Crispo (CAI, Italien).

Touren und Gipfelbesteigungen von der Capanna del Forno aus:
Bergsteigen im teilweise Mix-Gelände aus Eis-Fels-Schnee auf den Monte Rosso (3.088 m), Cima di Rosso (3.366 m), Monte Sissone (3.380 m), Cima di Castello (3.375 m), Cima dal Cantun (3.354 m). 
Auf den Monte Rosso (ab Juli 2017) und den Monte del Forno (seit 2015) gibt es blau-weiss markierte Alpinrouten.

Im Frühling große Anzahl an Skitouren. Im Sommer diverse Klettermöglichkeiten sowie Alpinwanderrouten auf umliegende Gipfel und zu benachbarten Hütten.

Anfahrt

Den Ausgangspunkt Maloja (auf dem gleichnamigen Pass liegend) erreicht man von Norden mit dem Auto über den Julierpass. Reist man hingegen von Süden an, erreicht man Maloja über Chiavenna und das Bergell. Von Osten kommend, erfolgt die Anreise via Unter- und Oberengadin.

Parkplatz

Ausserhalb von Maloja gibt es einen großen, kostenlosen Parkplatz. Die Zufahrt zweigt in der ersten Straßenkurve südlich der Passhöhe ab.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bahn und Bus zur Haltestelle "Maloja - Cad'Maté".

Bergwelten entdecken