Anzeige
Tourentipps

„Allegra!“: Winter im Val Müstair

• 27. Februar 2017
von Riki Daurer

Nicht unweit des Reschenpasses und gleich an der Grenze zu Italien eröffnet sich das Val Müstair (Münstartal) im Kanton Graubünden. Riki Daurer hat das kleine Tal auf Skiern erkundet und uns ihre besten Tourentipps mitgebracht.

Freeriden im Val Müstair in der Schweiz
Foto: Riki Daurer
Schweiz: Freeriden im Val Müstair im Kanton Graubünden

Der kleine politische Bezirk Val Müstair liegt zwischen Ofenpass, Vinschgau und Umbrailpass in Veltlin. Gesprochen wird hier von immerhin 60% der 1.500 Einwohner (laut Volkszählung 2000) rätoromanisch, woran uns gleich bei der Ankunft die hiesige Grußformel „Allegra“ erinnert.

Grüezi alle miteinander!

Das Val Müstair ist von Innsbruck aus schnell erreicht, doch offenbar wenig bereist. „Die meisten Touristen kommen im Sommer“, meinte die Hotelbesitzerin. Dann ziehen die Transalp-Mountainbiker über die Albrecht-Route an den Gardasee, außerdem ist das Tal als Nationalpark und UNESCO-Biosphärenreservat vor allem für Wanderer anziehend. Für uns hieß das: Einsame Skitouren und ein fast leeres Wellnesshotel, wo man in der Früh mit einem freundlichen „Grüezi alle miteinander“ begrüßt wird.


Das könnte dich auch interessieren


Nordhänge und Ortlerblick

Groß ist es nicht, das Val Müstair, denkt man sich gleich zu Beginn. Es besteht nämlich aus nur wenigen Ortschaften: Tschierv, Fuldera, Lü, Valchava, Santa Maria und Müstair selbst. Die 198 km2 sind dann doch sehr beeindruckend, wenn man vom Piz Daint am Ofenpass bis zum Piz Minschuns blickt, ebenso wenn man die Täler zu den Gipfel hineinschreitet. Das charakterisiert im Kern auch schon einen Gutteil der Skitouren: Lange Täler und einsame Gipfel, immer flankiert von einem wunderschönen Panorama.

Skitour: Piz Daint im Val Müstair in der Schweiz
Foto: Riki Daurer
Skitourengehen in der Schweiz: Zum Piz Daint (2.968 m) im Val Müstair

Skitouren am Ofenpass

Fährt man das Val Müstair in Richtung Zernez ab, erreicht man den Ofenpass und gleich danach das Gasthaus Buffalora als Ausgangspunkt für mehrere Skitouren – etwa auf den Piz Daint (2.968 m) oder den Piz Buffalora (2.630 m).

Tourentipps:


Umbrail-Trail

Der Umbrail-Pass in Richtung Stilfserjoch ist im Winter zwar gesperrt, hinauffahren kann man dennoch – soweit es die Schneeräumung zulässt. Den Schlüssel für den Schranken kann man sich im Hotel Alpina in Santa Maria holen.

Skitour: Auf den Piz Minschuns in der Schweiz
Foto: Riki Daurer
Skitourengehen in der Schweiz: Auf den Piz Minschuns (2.934 m) im Val Müstair

Tourentipps:


Skitouren ab Tschiervs und Fuldera

Am schnellsten ist man bei den Ausgangspunkten in Tschiervs und Fuldera – von dort aus kann man mit den Skiern gleich drei nordseitige Gipfel direkt ab der Straße besteigen.

Tourentipps:


6 Dinge, die uns im Val Müstair überrascht haben

  • Am Gipfel des Piz Daint wurden wir mit „Gratuliere“ statt „Berg Heil!“ begrüßt.
  • Die Schweizer beschildern ihre Wege wirklich gut: Entweder findet man gelbe Wegschilder oder rot-weiße Markierungen.
  • Schneeschuhwandern scheint sehr beliebt zu sein. Gerade in der Gegend am Ofenpass sind unzählige Schneeschuhgeher unterwegs.
  • Die Bündner-Nusstorte ist eine regionale Spezialität – kaufen kann man sie etwa beim Meier-Beck.
  • Eine weitere Bündner Spezialität ist Capuns, ein in Mangold gewickelter Spätzleteig.
  • Seit 1792 gibt es die Destillerie Beretta, die durch ihre Lage auf 1.700 m die weltweit höchstgelegene plurimedaillierte Lohn- und Spezialitätenbrennerei ist.
Skitour: Gipfelpanorama im Val Müstair in der Schweiz
Foto: Riki Daurer
Skitourengehen in der Schweiz: Gipfelpanorama des Val Müstair

3 Orte, die man besuchen sollte

  • Das Benediktinerinnen-Kloster in Müstair: Das international bekannte Kloster St. Johann in Müstair zählt zu den UNESCO-Weltkulturgütern und ist eines der seltenen baulichen Zeugnisse der karolingischen Zeit.
  • Die kleinste Whiskybar der Welt: Mit 8,53 m2 ist die Bar in Santa Maria im Guinessbuch der Rekorde vertreten.
  • Himmel und Sterne kann man im Alpine Astrovillage auf 2.000 m in Lü-Stailas beobachten – ebenso wie einen Astrofotografie-Kurs besuchen.

4 Empfehlungen zur Unterkunft

  • Wer Lust auf Sauna, Schwimmbad und Massage hat, quartiert sich am besten im Hotel Liun in Müstair ein oder bucht sich eine mobile Massage bei Sorgente Blu.
  • Wer mit seinem Hund unterwegs ist, sollte sich im Schweizerhof einbuchen – hier sind Vierbeiner herzlich willkommen. Zudem kann man auf der westseitig gelegenen Terrasse herrlich die letzten Sonnenstrahlen nach der Skitour bei einem Apero genießen.
  • Wer eine urige Unterkunft sucht, sollte sich im Chasa Jaro einmieten.
  • Das Hotel Alpina ist eine prädestinierte Unterkunft für Langläufer, da sie direkt neben der Loipe liegt.
Schweiz: Val Müstair
Foto: Riki Daurer
Winter in der Schweiz: Im beschaulichen Val Müstair

Karten und Führer


Mehr zum Thema

Abo-Angebot

Wenn die Wildnis ruft

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Praktischer Wanderrucksack von Gregory als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Bergwelten entdecken