15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Oster-Urlaub

9 sonnige Outdoor-Reiseziele von nah bis fern

• 10. April 2019

Wohin, wenn man zu Ostern anderswo schon richtig Sonne tanken, aber nicht unbedingt ins Flugzeug steigen möchte? Und falls doch: Auf welchen fernen „Oster-Inseln“ lässt es sich besonders paradiesisch wandern? Unsere Reise-Tipps für Outdoor-Enthusiasten.

Portugal Reise Algarve
Foto: Philip Platzer
Biken an der Algarve in Portugal
Anzeige

Mit Zug oder Auto

1. Kroatien

Frühlingswandern in einer wahren Karl-May-Kulisse, Braunbären inklusive – das geht im Paklenica-Nationalpark in Kroatien. Er befindet sich etwa 50 Kilometer nördlich der Stadt Zadar in der Region Dalmatien. Der Trip lässt sich auch gut mit einem Besuch der berühmten Plitvicer Seen kombinieren.

Anreise: Dalmatien ist mit dem Auto zu erreichen. Der schnellste Weg führt über die Autobahn an Zagreb vorbei. Schöner ist jedoch die Küstenstraße südlich von Rijeka.

Reportage und weitere Reiseinfos:

  • 2. Slowenien

    Im Hinterland von Piran präsentiert sich Slowenien bergig und voller Outdoor-Angebote. Im unterirdischen Škocjan-Canyon etwa wandelt man durch eine archaische Unterwelt – ein UNESCO-Weltkulturerbe.

    Anreise: Piran im Südwesten Sloweniens ist aus dem gesamten deutschsprachigen Raum gut mit dem Auto zu erreichen.

    Reportage und weitere Reiseinfos:

  • 3. Italienische Riviera

    Die Cinque Terre, fünf Dörfer an der Steilküste südlich von Genua, sind vielen als Postkartenmotiv bekannt. Im gleichnamigen Nationalpark an der italienischen Riviera lässt es sich auf rund 120 Trail-Kilometern auch wunderbar mit Meeresblick durch Weinberge und Olivenhaine wandern. Besonders schön im Frühling, wenn die reiche Vegetation an dem milden Küstenstreifen in voller Blüte steht.

    Anreise: Mit dem Auto über Genua bzw. La Spezia. Vorsicht: Die enge Serpentinenstraße ist für Camper nicht geeignet. Am besten man reist mit dem Zug an.

    Reportage und weitere Reiseinfos:

  • Reisen mit Flugzeug

    4. Griechenland

    Bei Griechenland denkt man an weiße Strände und Badeurlaub. Der Vikos-Aoos-Nationalpark im Nordwesten hingegen hat auch für Outdoor-Enthusiasten einiges zu bieten. Dort lässt es sich durch eine dünn besiedelte Gebirgslandschaft wandern und die Vikos-Schlucht, die tiefste Schlucht der Welt, bewundern.

    Anreise: Zahlreiche Fluglinien (z.B. Ryanair, EasyJet, Condor und Austrian Airlines) bieten Direktflüge nach Thessaloniki an. Von dort am besten mit dem Mietwagen zum Nationalpark (Dauer ca. 4 Stunden).

    Reportage und weitere Reiseinfos:

  • 5. Portugal

    Die Südküste Portugals, die Algarve, hat durchschnittlich 300 Sonnentage im Jahr, das ist Europarekord! In der Nebensaison lässt es sich dort besonders entspannt entlang von Klippen und an Buchten vorbei Richtung Sommer cruisen – z.B. am E-Bike mit Start in Faro, der wichtigsten Stadt der Region.

    Anreise: Direktflüge nach Faro bietet z.B. EasyJet.

    Reportage und weitere Reiseinfos:

  • 6. Korsika

    Meer, Sonne und unzählige Wanderwege, die ins Gebirge oder der Küste entlangführen. Korsika ist bereits ab März ideal, um bei angenehmen Temperaturen wandern zu gehen. Auch mehrtägige Touren bieten sich an. Zu empfehlen ist besonders die Umgebung von Calvi – dort lässt es sich sogar hochalpin klettern.

    Anreise: Nach Calvi kann man beispielsweise über Nizza fliegen. Weitere internationale Flughäfen sind in Bastia sowie in der Hauptstadt Ajaccio.

    Reportage und weitere Reiseinfos:

  • Fern-Reisen

    7. La Réunion

    Die französische Insel La Réunion – Europas Vorposten im Indischen Ozean zwischen Madagaskar und Mauritius – ist ein Paradies für Wanderer. Touren gibt es ohne Ende: Ob entlang der Klippen der Südostküste, auf dem Sentier du Bras Cabot durch den Urwald oder auf den Vulkangipfel Piton des Neiges, den höchsten Punkt des Indischen Ozeans.

    Anreise: La Réunion erreicht man nur über Frankreich, z.B. mit Air France. Auf der Tropeninsel bewegt man sich am besten mit einem Mietwagen oder mit Linienbussen fort.

    Reportage und weitere Reiseinfos:

  • 8. Azoren

    In fünf Tagen lässt sich die spärlich besuchte Azoren-Insel Santa Maria zu Fuß umrunden. Obwohl das mitten im Atlantik gelegene Eiland winzig ist, bietet es alles, was Outdoor-Fans lieben: Klippen und Strände, Berge und Steppen, Wälder und Wüsten.

    Anreise: TAP Air Portugal fliegt nach Ponta Delgada auf die Insel São Miguel. Von dort bietet Azores Airlines mehrmals täglich Verbindungen auf die anderen acht Inseln des Archipels.

    Reportage und weitere Reiseinfos:

  • 9. Kuba

    Bei Kuba denkt man eher an heiße Salsa-Rhythmen als ans Bergsteigen. Doch auch für Outdoor- Liebhaber hat der größte karibische Inselstaat einiges zu bieten: So kann man z.B. auf den Pfaden Fidel Castros den Pico Turquino, mit 1.974 Metern der höchste Berg des Landes, besteigen oder in der nur zwei Autostunden von Havanna entfernten Region Las Terrazas tosende Wasserfälle besuchen.

    Anreise: Etliche Fluglinien bieten Umsteigeverbindungen nach Havanna.

    Reportage und weitere Reiseinfos:

  • Abo-Angebot

    Bergwelten-Abo mit Jausenbox

    • 6 Ausgaben jährlich
    • Praktische Jausenbox als Geschenk
    • Wunsch-Startdatum wählen
    • Über 10% Ersparnis
    • Kostenlose Lieferung nach Hause
    Jetzt Abo sichern

    Mehr zum Thema

    Bergwelten entdecken