Reise Marokko
Foto: Andreas Jakwerth
Best of Reisen

Die 10 beliebtesten Reisestories 2018

Aktuelles • 19. Dezember 2018

Auch 2018 hat es uns auf Bergwelten.com wieder in die Ferne gezogen. Von der Südspitze Südamerikas bis nördlich des Polarkreises, auf dem Vintage-Fahrrad, zu Fuß und hoch zu Ross – das waren eure 10 beliebtesten Reportagen.

Platz 10

Santa Maria - Wandern auf den Azoren

Wandern Azoren
In fünf Tagen lässt sich die spärlich besuchte Azoren-Insel Santa Maria zu Fuß umrunden. Obwohl sie winzig ist, bietet sie alles: Klippen und Strände, Berge und Steppen, Wälder und Wüsten. Veronika Dolna berichtet von ihrem Wanderabenteuer mitten im Atlantik. Die Story ist im Bergwelten Magazin (Oktober/November 2018) erschienen. Das Bergwelten Magazin ist überall im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo für Österreich, Deutschland und die Schweiz erhältlich.

Platz 9

Senja – Ein Outdoor-Inselparadies in Norwegen

Senja Norwegen
Für viele noch schöner als die Lofoten: Auf der zweitgrößten Insel Norwegens – 350 Kilometer nördlich des Polarkreises – liegen malerische Sandstrände neben atemberaubenden Fjorden und aussichtsreichen Bergen. Daniel Kudernatsch hat Senja mit Wohnmobil und Mountainbike erkundet.

Platz 8

Estland: Wandern im Lahemaa-Nationalpark

Estland Lahemaa Käsmu
Wer Ruhe und unberührte Natur liebt, sollte nach Estland reisen. So groß wie die Schweiz, zählt der baltische Staat nur 1,3 Mio. Einwohner, was 29 Einwohnern pro Quadratkilometer entspricht. Da geht es sich locker aus, dass jeder Este – und Estland-Besucher – einen Baum umarmt. Zum Beispiel im Lahemaa-Nationalpark, einem Wanderidyll zwischen sanfter Ostsee-Küste und wildem Wald, das nur eine Autostunde von der Hauptstadt Tallinn entfernt liegt.

Platz 7

Wandern im Süden Marokkos

Reise Marokko
Marokko, nah genug für ein verlängertes Wochenende und weit genug, um ein ganz anderes Leben kennenzulernen. Wer dem Winter entfliehen will, muss bei Taroudant in den Antiatlas abbiegen. Eine Wanderung durch die alte Heimat der Berber.

Platz 6

L'Eroica: Die Kult-Radrundfahrt in der Toskana

L'Eroica Toskana
Im kleinen Gaiole in Chianti treffen sich jedes Jahr Tausende Fahrrad-Enthusiasten aus der ganzen Welt, um gemeinsam durch das schönste Stück der Toskana zu radeln. Auf Flohmarkt-Rennrädern und über „strade bianche“ – die alten Schotterstraßen der Region. Ein Leidensbericht.

Platz 5

Mit dem Pferd durch die Berge Mazedoniens

Die Entdeckung der Einsamkeit: Pferdereiten in Mazedonien
Schon mal mit dem Pferd durch die Berge Mazedoniens geritten? Wir schon! Unser Autor erklärt, warum das auch für Nicht-Reiter – so wie für ihn selbst – ein herausforderndes, dafür aber umso intensiveres Abenteuer ist. Und die wahrscheinlich beste Art und Weise, das kleine, unbekannte Balkanland mit seinen Leuten kennenzulernen.

Platz 4

Patagonien: Auf zwei Rädern durch Lateinamerika

Reise Rad Patagonien
Patagonien im Süden Lateinamerikas ist ein schier grenzenloses Paradies – und ein abwechslungsreiches: Während westlich der Anden, im chilenischen Teil, wilde Wälder, mächtige Gletscher und prächtige Bergmassive die Landschaft prägen, trifft man östlich davon, im argentinischen Teil, auf nicht enden wollende Weiten und sehr viel Wind. Stephan Zenz und Fredi Rasinger haben auf 3.000 km den wilden Süden Südamerikas auf dem Rad durchquert.

Platz 3

Chile: Wandern im Nationalpark Torres del Paine

Platz 2

Wandern im Hinterland Kroatiens

Kroatien Paklenica
In einer wilden Gegend wandern, am besten über mehrere Tage. Dafür aber nicht wieder so weit wie nach Neuseeland reisen müssen. Das war die Zielsetzung unseres Autors Frank Eberhard und seiner Partnerin. Im Paklenica-Nationalpark in Kroatien fanden sie nicht nur ihr gewünschtes Abenteuer zwischen Braunbären und Karl-May-Kulisse, sondern auch Spuren einer leidvollen Vergangenheit.

Platz 1

Georgien: Powdern im Kleinen Kaukasus

Freeriden Georgien
Bakhmaro im Kleinen Kaukasus ist im Sommer ein beliebter Luftkurort der Georgier. Im Winter stehen die Hütten leer und die Birkenwälder sind tief verschneit. Für unseren Autor Florian Birnkammer genau die richtige Zeit, um sich auf die Suche nach einem besonderen Powderparadies zu machen.

Auf ein reisefreudiges 2019! Outdoor-Reportagen aus aller Welt findet ihr wie gewohnt jeden Montag auf Bergwelten.com.

Mehr zum Thema

Foto: Philipp Schönauer
Kirgistan ist nicht das Dach der Welt, aber zumindest so etwas wie das Mansardenzimmer. Eine Landschaft intensiv wie ein nachkolorierter Schwarz-Weiß-Film. Weitere spannende Reise-Geschichten findet ihr im Bergwelten Magazin. Überall im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo für Österreich, Deutschland und die Schweiz erhältlich.
Zeppezauerhaus
Du liebst die Berge und kannst dir ein dauerhaftes Leben auf der Hütte vorstellen? Du weißt, dass das mit viel Arbeit verbunden ist und bringst den nötigen Eifer mit? Dann könnte einer der folgenden AV-Stützpunkte schon bald (zumeist ab der Sommersaison 2019) dein neues Zuhause werden!
Die Südtiroler Berghütte Maseben in den Ötztaler Alpen
Nie wirkt der Hüttenzauber stärker als in den Weihnachtsferien, wenn man sich den Weg dorthin durch eine Winterwunderwelt bahnen muss und in der warmen Stube der Kamin knistert. In diesen 21 Berghütten in Österreich, Bayern, Südtirol und der Schweiz könnt ihr die Zeit zwischen Weihnachten und Anfang Jänner urgemütlich – und mit reichlich Tourenangeboten vor der Haustüre – verbringen.

Bergwelten entdecken