Gerachhaus

1.550 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Mobil

+43 664 141 18 42

Homepage

www.gerachhaus.com

Betreiber/In

Elisabeth und Florian Burtscher

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
10 Zimmerbetten 2 Schlafplätze

Details

  • Dusche
  • EC-Karten
  • Für Familien geeignet
  • Gepäcktransport
  • Handyempfang
  • Hunde erlaubt
  • Kreditkarten

Lage der Hütte

Das Gerachhaus am Dünserberg in Vorarlberg liegt in einem wunderschönen Wander- und Mountainbikegebiet, im Winter sind auch kleinere Skitouren möglich. Der Winterwanderweg wird regelmäßig gewalzt und gerne auch von Rodlern in Anspruch genommen.

Vom Haus führen markierte Wege in den Walgau, ins Große Walsertal und nach Laterns, die Walserklamm lässt sich in sieben bis neun Stunden Gehzeit überschreiten, den Hochgerach (1.985 m) hat man in rund 90 Minuten erklommen.

Das Haus ist freilich nicht nur Ausgangs-, sondern auch Zielpunkt für viele Wanderer (im Winter Schneeschuhwanderer). Von Rankweil über Übersaxen etwa braucht man knapp drei Stunden.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Mit dem Auto über Rankweil, Schlins oder Übersaxen nach Dünserberg zum dortigen Wanderparkplatz. Von hier marschiert man im Sommer wie im Winter gemütlich, also auch für kleinere Kinder geeignet, zum Ziel.

Gehzeit: 30 min

Höhenmeter: 110 m

Alternative Routen 
von Schnifis mit der Seilbahn auf den Schnifisberg und weiter zu Fuß (40 min); von Übersaxen (2 h); von Rankweil über Übersaxen (3 h).

 

Leben auf der Hütte

Beste Hausmannskost aus der eigenen Landwirtschaft garantieren die Hüttenwirte Elisabeth und Florian Burtscher. Auch die Schnäpse, der Most und der Apfelsaft kommen aus eigener Produktion, das Bier kommt vom Fass. Als Spezialität gelten die Kässpätzle und der Schweinsbraten. 

Für Kinder gibt’s zwar keinen Spielplatz, doch können sich die jungen Besucher gefahrlos im Wald und auf den weiten Wiesen im unmittelbaren Umfeld herumtreiben. Womit die Hütte (Fassungsvermögen innen 40, auf der Terrasse 60 Gäste) zudem punktet, ist die Aussicht. Von hier aus blickt man bis zum Piz Buin.

 

Gut zu wissen

Getrennte WC-Anlagen, getrennte Waschräume, getrennte Duschen. Stromversorgung in allen Räumen, guter Handyempfang, kein WLAN. EC- und gängige Kreditkarten werden akzeptiert, Gepäcktransport auf die Hütte ist möglich. Hunde sind auch über Nacht gern gesehene Gäste.

 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist das Gasthaus Dünsler Älpele, das nur 5 min entfernt ist. Weiters: Freschenhaus (1.846 m, 6 h).

Gipfelbesteigungen vom Gerachhaus aus: Hochgerach (1.985 m, 1:30 h).

Anfahrt

Rankweil/Dünserberg

Parkplatz

Wanderparkplatz Dünserberg

Hütte • Vorarlberg

Emser Hütte (1.298 m)

Ganzjährig bewirtschaftet, liegt die Emser Hütte am sogenannten Fluhereck zwischen Hohenems und dem Bergdorf Ebnit im Vorarlberger Bregenzerwaldgebirge. Skitourengeher, Schneeschuhwanderer und Rodler finden im Winter ein reichhaltiges Betätigungsfeld vor. Im Sommer sind es neben Mountainbikern, denen ein gut 30 km umfassendes Streckennetz zur Verfügung steht, Spaziergängern und Bergwanderern vor allem Kletterfreunde, denn keine 30 Gehminuten von der Hütte entfernt lockt der Alpinklettergarten Löwenzähne mit sämtlichen Schwierigkeitsgraden. Von der Hütte, die ein wenig eingekesselt liegt, erreicht man in wenigen Minuten den sogenannten Schönblick, von wo aus man das gesamte Rheintal überblickt.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Vorarlberg

Feldkircher Hütte (1.200 m)

Diese mit einem gemütlichen Winterraum versehene Hütte im Rätikon in Vorarlberg lockt nicht nur mit dem herrlichen Ausblick in den Walgau, sie besticht auch durch herzliche Gastlichkeit und exzellente Küche. Die Hütte wird einerseits von Tagesausflüglern zu Fuß oder mit dem Mountainbike angepeilt, die beispielsweise von Frastanz heraufkommen, andererseits ist sie Ausgangspunkt für gemütliche Wanderungen oder anspruchsvolle Berg- und Klettertouren in der Dreischwesternkette. Gipfelsieg inklusive. Als einer der schönsten Steige in den Alpen gilt die Königstour mit dem Dreischwestern- und Fürstensteig. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung. Als Herbstklassiker gilt die Wanderung durch das wildromantische und völlig unberührte Saminatal.  Ohne Gipfelbesteigungen müssen Skitourengeher auskommen, dennoch ist beispielsweise jene auf den Sarojasattel (1.628 m) durchaus lohnend. Auch Langläufer und Schneeschuhwanderer finden ein prachtvolles Betätigungsfeld vor.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Das Alpengasthaus Rellseck befindet sich am Bartholomäberg in der Verwallgruppe in der Tourismusregion Montafon in Vorarlberg. Von hier aus eröffnet sich ein herrlicher Panoramablick über das Montafoner Tal und auf die mächtigen Felsformationen des Rätikons auf der gegenüberliegenden Talseite.  Das Alpengasthaus Rellseck ist ganzjährig ein beliebter Einkehrort für Genusswanderer und Ausflugsgäste, die zünftige und regionale Kulinarik in heimeliger Atmosphäre bei grandiosem Ausblick schätzen.  Wanderer passieren das Alpengasthaus auf der mehrtägigen Montafoner Hüttenrunde. Im Winter ist der Gasthof ein beliebter Treffpunkt für Schneeschuhwanderer.  Der Bartholomäberg ist eines der ältesten Bergbaugebiete im Alpenraum. Unweit des Gasthauses lädt ein Schaubergwerk zum Eintauchen in die Historie des Bergbaus ein. Hier kann man eine kleine Wanderung mit einer Bergwerksbesichtigung verbinden. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken