16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Abwechslungsreich, sportlich, kulinarisch

5 gute Gründe, Ischgl im Paznaun im Sommer zu besuchen

Anzeige • 14. Juni 2021

Wer an Ischgl im Paznaun denkt, denkt an Winter, Skifahren und Entertainment. Im Sommer aber ist Ischgl weit weniger als Urlaubsdestination bekannt – und das, obwohl der Ort umgeben ist von grandiosen Bergen und so viel zu bieten hat. Wir nennen dir 5 gute Gründe, warum du Ischgl auch im Sommer besuchen solltest.

Nicht nur im Winter grandios: die Berge im Paznaun wollen auch im Sommer erkundet werden.
Foto: Tourismus Paznaun-Ischgl
Nicht nur im Winter grandios: die Berge im Paznaun wollen auch im Sommer erkundet werden.

In Ischgl fahren die Bergbahnen auch im Sommer. Anstelle der Skier hängen Mountainbikes an den Gondeln, flowige Trails führen abwärts, Wanderer und Bergsteiger gehen von Hütte zu Hütte und Familien freuen sich auf ganz besondere Erlebnisse. Dazu warten kulinarische Besonderheiten, die es ausschließlich im Paznaun gibt – von der Wurst bis zum Haubenmenü –, und sportliche Herausforderungen, die nicht nur den Profis vorbehalten sind.

1. Biketouren, die das Herz höherschlagen lassen

Rund um Ischgl findet man 754 Mountainbike-Kilometer, die sich auf 28 Strecken und neun Trails aufteilen. Gut beschilderte Panoramatouren für Einsteiger ebenso wie Touren für Fortgeschrittene führen durch die grandiose Bergkulisse des Paznaun, wobei jeder selbst entscheiden kann, ob er sich jeden Höhenmeter selbst erstrampelt oder doch lieber eine der Bergbahnen für die Auffahrt nutzt. Zahlreiche urige Hütten bieten auf den Genusstouren oder den langen „Big-Mountain-Touren“ willkommene Einkehrmöglichkeiten mit ausgezeichneten, regionalen Gerichten. Die meisten der Touren sind auch für E-Bikes gut geeignet, wie etwa die Tour auf die Idalp oder zur Friedrichshafener Hütte

Mit dem Mountainbike lässt sich die grandiose Bergnatur bestens erkunden.
Foto: Tourismus Paznaun-Ischgl
Mit dem Mountainbike lässt sich die grandiose Bergnatur bestens erkunden.

Tipps:

  • Wenn du dich dem Thema Mountainbiken mit Unterstützung nähern oder deine Technik verbessern möchtest, dann buche am besten einen Kurs in der Silvretta Bike Academy oder bei Bike Skull Ischgl
     
  • Gut ausgestattete Shops bieten diverse Mountain- und E-Bikes auch zum Verleih an. Eine gute Gelegenheit, einmal ein neues Modell zu testen. 

2. E-Bike-WM für Jedermann 

Eine E-Bike-WM für Jedermann ist schon etwas Außergewöhnliches. Tatsächlich kann an diesem offenen Wettkampf jeder teilnehmen, egal, ob Profi oder Gelegenheits-Radler. Im Vordergrund stehen spannende Tage, tolle Touren in der traumhaften Bergkulisse und der Spaß an der Sache. Ein buntes Erlebnisprogramm und die Möglichkeit, die neusten Trends am E-Bike-Sektor aus erster Hand kennenzulernen, runden die WM-Tage ab. 

Fakten zur E-Bike-WM:

  • 13. und 14. August 2021 in Ischgl.
  • Zwei Strecken zur Auswahl – eine für jedermann (24 km, 693 Hm) und eine für die Profis (32 Km, 1.025 Hm).
  • Mit dem Startgeld bekommt man auch ein E-Bike zur Verfügung gestellt. 

Da die Kalorienbilanz bei sportlichen Herausforderungen stimmen muss, gibt es auch bei der E-Bike-WM für Jedermann eine „Pasta-Party“, allerdings nicht irgendeine, sondern hier kocht Haubenkoch Martin Sieberer persönlich auf. 

E-Bike-WM für Jedermann
Foto: Tourismus Paznaun-Ischgl
E-Bike-WM für Jedermann

3. Kulinarischer Jakobsweg – Genuss auf höchstem Niveau

Apropos Haubenkoch Martin Sieberer: Das Paznaun ist Teil der „Genussregion Österreich“. Vorzeigeprodukte sind vor allem der Paznauner Almkäse, aber auch regionale Speckvariationen, Wurst, Honig und vieles mehr. Alle Produkte haben die Gemeinsamkeit, dass sie typisch für die Region und selbstverständlich vor Ort produziert werden. Damit wird die Verbindung zwischen Kulturlandschaft und der Lebensmittelproduktion deutlich. In den Restaurants und den Berghütten rund um Ischgl sind diese Produkte Teil der Speisekarten und laden ein, das Tal auch von seiner kulinarischen Seite kennenzulernen.

Um diesen wertvollen Produkten aber einen noch schöneren Rahmen zu geben und sie bekannter zu machen, wurde 2008 der „Kulinarische Jakobsweg“ ins Leben gerufen. Heimische Spitzenköche bringen dabei frischen Wind und neue Kreationen in sechs ausgewählten Patenhütten. Zum Saisonauftakt kochen sie direkt vor Ort und das jeweilige Gericht bleibt den ganzen Sommer über auf der Speisekarte. 

Für den Kulinarischen Jakobsweg kochen Spitzenköche.
Foto: TVB Paznaun - Ischgl
Für den Kulinarischen Jakobsweg kochen Spitzenköche.

Veranstaltungen am Kulinarischen Jakobsweg

Der Startschuss für die Sommersaison 2021 fällt bereits am 10. Juli mit einer Wanderung zum Almstüberl, wo Spitzenkoch Martin Sieberer feinste Gerichte zaubert. Wer in Begleitung der weiteren Köche wandern möchte, sollte sich folgende Termine vormerken: 24. Juli (Friedrichshafener Hütte/Benjamin Parth), 31. Juli (Heidelberger Hütte/Patrick Raaß), 21. August (Ascherhütte/Andreas Spitzer), 4. September (Jamtalhütte/#YoungChefsPaznaun), 18. September (Faulbrunnalm/Hermann Huber). Die Heidelberger Hütte ist dabei jene, die von Ischgl aus am leichtesten zu erreichen ist. 

4. Familien-Action auf dem Erlebniswanderweg Idalp

Zum Wandern allein sind Kinder meist nur schwer zu begeistern: Sie wollen Abwechslung, unterschiedliches Terrain, Stationen, bei denen sie selbst aktiv werden und sich mit anderen messen können. Auf dem 7,5 Kilometer langen Familien-Action Erlebniswanderweg Idalp dürfte Kindern so schnell nicht langweilig werden: Zuerst geht es über den Walk of Lyrics auf den Spuren von Rihanna, Udo Jürgens und Sting mit entsprechend inszenierten Klangpunkten zur Kitzlochschlucht, die für sich genommen schon beeindruckend ist. Gleich drauf folgen dann aber auch noch zwei spektakuläre, über 100 Meter lange und 70 Meter hohe Hängebrücken, die den Fimbabach überspannen. 

Bei der Mittelstation der Silvrettabahn bietet die Adventure Stage mit Schwarzwasser- und Pardatscher See unter anderem Erfrischung, Klettermöglichkeiten und einen Slackline-Parcours. 

Die nächste Station ist der Erlebnispark Vider Truja am Vidersee, den man auf dem Wasser-Abenteuerpfad umrundet. Ganz neu seit 2021 sind hier die Slacklines und Rutschen sowie die Kneipp-, Boulder- und Trampolinanlagen. 

Kurz darauf hat man die Idalp erreicht. Von hier führt die Seilbahn ins Tal, wobei es sich empfiehlt, bei der Mittelstation auszusteigen und mit dem Skyfly mit bis zu 85 km/h nach Ischgl zu sausen. 

Auf dem Erlebniswanderweg Idalp wird es nicht langweilig.

5. Einsame Wander- und Bergtouren in der Verwallgruppe

Man könnte sagen, das Paznaun bietet von allem etwas. So gibt es neben den vielen Attraktionen auch durchaus einsame Wandertouren in der grandiosen Bergwelt von Silvretta, Samnaun- und Verwallgruppe. Vor allem letztere gilt ein wenig als Geheimtipp für all jene, die sich abseits vielbegangener Routen bewegen wollen. 

Direkt von Ischgl etwa führt der Zentralalpenweg vorbei an der Madleinalpe und dem Madleinsee in rund fünf Stunden zur Darmstädter Hütte, die sich unter anderem einen Ruf als „Kletterhütte“ gemacht hat. Von hier könnten einige markante, über 3.000 Meter hohe Gipfel, wie etwa die Saumspitze, 3.039 m, oder die Kuchenspitze, 3.148 m, bestiegen werden. Zudem bettet sich die Darmstädter Hütte in ein Netz aus Berghütten: Im Osten liegt die Niederelbehütte, die man in vier Stunden Gehzeit erreicht, wandert man nach Südwesten gelangt man zur Friedrichshafener Hütte

Tipp: Falls du vorhast, gleich mehrere Tage am Stück von Hütte zu Hütte unterwegs zu sein, dann sei dir der Paznauner Höhenweg empfohlen, der in neun Etappen einmal rund um das Tal führt. 

Die Niederelbehütte im Verwall
Foto: Tourismus Paznaun-Ischgl
Die Niederelbehütte im Verwall

Qualitytime 100 Prozent sorgenfrei 

Im Sommer 2021 ist noch nicht alles ganz beim „Alten“. Dennoch sollte man sich nicht schon vor dem Urlaub Gedanken über eine mögliche Stornierung und deren Kosten machen müssen. Aus diesem Grund bietet Ischgl bei einer Online-Buchung zwischen 1. Mai und 31. Oktober 2021 über ischgl.com eine kostenlose Stornierung oder Umbuchung bis sieben Tage oder kürzer vor der Anreise an. Alle Unterkünfte, die sich an dieser Aktion beteiligen, sind mit  „QualityTime 100% sorgenfrei" gekennzeichnet und finden sich auf www.paznaun-ischgl.com.

Silvretta Card neu 

Die schon bekannte Silvretta Card gibt es ab Sommer 2021 in zwei Varianten, die es ermöglichen, den Urlaub noch flexibler zu gestalten. Je nachdem, ob man nur auf Kurzurlaub ist oder doch länger bleibt, kann man sich zwischen einer Basis- und einer Premiumvariante entscheiden. Beide Karten bieten jedenfalls viele kostenlose Angebote, wie etwa die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs oder die Sommerseilbahnen. 

Abo-Angebot

Wenn die Wildnis ruft

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Buch „50 Skitouren für Genießer“ als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Bergwelten entdecken