Hochwildalmhütte

1.557 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Vom 1. Juni bis 15. Oktober täglich geöffnet, Winteröffnungszeiten auf Anfrage.

Telefon

+43 650 608 45 81 od. +43 650 599 96 12

Homepage

https://hochwildalm.naturfreunde.at

Betreiber/In

Thomas Gaaß & Johanna Buß

Räumlichkeiten

Zimmer
10 Zimmerbetten

Details

  • Für Familien geeignet
  • Gepäcktransport
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Hochwildalmhütte der Naturfreunde liegt auf 1.557 m Seehöhe in den Kitzbüheler Alpen am Fuße des bekannten Bischofs (2.127 m). Sie ist beliebtes Ziel und Einkehrort für Mountainbiker und Wanderer. Von der Hütte sind tolle Bergtouren auf den Bischof, die Gr. Gebra (2.057 m) sowie die Sonnspitze (2.062 m) möglich.

Im Winter sind Schneeschuhwanderer und Skitourengeher gern gesehene Gäste auf der Alm, hoch über Aurach bei Kitzbühel. Allerdings ist die Hütte dann meist nur an den Wochenenden bei passendem Wetter geöffnet.

Kürzester Weg zur Hütte

Von Kitzbühel nach Aurach und der Beschilderung Richtung Wildpark folgen. Bei der letzten scharfen Kurve vor dem Wildpark finden sich ausreichend Parkplätze. Von hier aus marschiert man über die Forststraße zum Ziel. Ein Weg, der auch für Kinder und konditionell schwächere Personen problemlos zu bewältigen ist.

Gehzeit: 1 – 1:30 h

Höhenmeter: 510 m

Leben auf der Hütte

Die alte Gaststube bietet rund 30 Personen Platz, der Stammtisch wiederum steht in der Küche. Und dort soll es schon zu legendären Sitzungen gekommen sein. Die Terrasse liegt von in der Früh bis am Abend in der Sonne, der herrliche Käse kommt vom benachbarten Senner auf der Alm, das Bier stammt von der kleinen Brauerei Huber in St. Johann in Tirol.

Alle Speisen werden frisch zubereitet, die Zutaten stammen überwiegend aus regionaler Landwirtschaft, die Schwammerl und Beeren findet und brockt der Hüttenwirt. Außerdem gibt es sehr gute Weine aus Österreich. Bekannt ist die Hütte auch für den exzellenten Kaffee. 

Kinder erfreuen sich im Sommer an Haustieren wie Katzen, Hasen und Ziegen, außerdem grasen rund um die Hütte Pferde und Schafe.

Gut zu wissen

Übernachtungsgästen steht ein kleines Schlaflager mit eigenem WC und Waschraum mit Kaltwasser zur Verfügung. Hunde sind im Mehrbettzimmer nur in Ausnahmefällen gestattet. Der Handyempfang ist vom Anbieter abhängig, Gepäcktransport auf die Hütte nach Absprache mit den Betreibern möglich. Strom ist vorhanden, bezahlt wird bar.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Bochumer Hütte auf 1432 m, das in 4 h Gehzeit zu erreichen ist. Weitere: Wildseeloderhaus 1.854 m, 4 h).

Touren und Gipfelbesteigungen von der Hochwildalmhütte aus: Bischof (2.127 m, 1:30 h); Großer Gebra (2.057 m, 1:30 h); Sonnspitze (2.062 m, 1:45 h); Staffkogel (2.115 m, 2:30 h); Roßkarlacke (1.720 m, 1 h).

Anfahrt

Über Kitzbühel nach Aurach. Im Ort der Beschilderung zum Wildpark folgen. In der letzten Linkskurve zum Wildpark befinden sich ausreichend Parkplätze.

Parkplatz

Vor dem Wildpark im Wildalmgraben.

Hütte • Salzburg

Spielberghaus (1.329 m)

Das Spielberghaus befindet sich im Salzburger Ort Saalbach inmitten der beeindruckenden Pinzgauer Bergwelt. Saalbach-Hinterglemm ist der größte Wintersportort Österreichs und hat für alle Besucher einiges zu bieten. Vor allem im Winter warten hier eine Reihe von spannenden Aktivitäten. Im Skigebiet Saalbach-Hinterglemm warten 200 km bestens präparierte Pisten und 55 moderne Seilbahn- und Liftanlagen auf Skifahrer und Snowboarder. Eine Carvingstrecke, zahlreiche Buckelpisten und eine Rennstrecke sorgen für aufregende Abwechslung. Wer lieber mit dem Schlitten ins Tal rasen möchte, kann dies auf der 3 km langen Naturrodelbahn tun, die direkt beim Spielberghaus startet. Die Strecke ist beleuchtet und sorgt somit auch in der Nacht für Spaß bei Groß und Klein. Im Sommer ist die Hütte vor allem bei Mounainbikern sehr beliebt. Egal ob Freerider, Downhiller oder gemütliche Bikeausflügler - hier kommt bestimmt jeder voll auf seine Kosten. Nach einer Tour kann man am großen Waschplatz das Bike reinigen und in der abgeschlossene Bikegarage abstellen. Wanderer schätzen die vielfältigen Tourmöglichkeiten in der Umgebung. Im Glemmtal stehen Wanderern ca. 400 km markierte Wanderwege in allen Schwierigkeitsgraden zur Verfügung.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Erich-Sulke-Hütte (1.100 m)

Die Erich-Sulke-Hütte liegt auf einer Höhe von 1.100 m südlich von Hinterglemm in den Kitzbühler Alpen. Das Haus wird als Selbstversorgerhütte geführt und ist im privatem Besitz. Das ganzjährig geöffnete Haus ist im Sommer ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen sowie für Mountainbiker und im Winter erfreuen sich Skifahrer an dem reichen Angebot an Pisten der Umgebung. Die Zufahrt zum Haus ist mit dem privatem Fahrzeug möglich.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hütte • Tirol

Brenneralm (1.250 m)

Ausflugsziel, Ski- und Rodelhütte – die Brenneralm auf 1.250 m Seehöhe am Hausberg in Ellmau reiht sich in die Riege der Almen des Wilden Kaisers ein und setzt auf eine Symbiose von Luxus und Natur. Exponiert gelegen gewährt die Brenneralm freie Rundumsicht auf den Wilden Kaiser mit seinen imposanten Gipfeln, schroffen Hängen und sattgrünen Almen, ist aber nicht nur deshalb das ganze Jahr über gut besucht. Ein weiterer Grund ist die leichte Erreichbarkeit der Alm mittels Pkw oder der Astbergbahn von Going aus – im Winter kann mit den Skiern sogar direkt beim Haus abgeschwungen werden - und die schier unzähligen Wandermöglichkeiten, die sich in diesem schönen Winkel des Kaisergebirges bieten. Eine der in der Umgebung am meisten begangenen Routen ist der Panoramaweg Wilder Kaiser – Brixental, vor der märchenhaften Kulisse von über 70 Dreitausendern. Die Brenneralm wurde erst vor wenigen Jahren erbaut und schafft es trotz ihrer Größe ursprünglichen Charme und gediegene Atmosphäre zu vereinen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken