Righi - Forte Diamente

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:30 h 12,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
470 hm 470 hm 632 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit

Vorbei an starken Mauern und Festungen führt die leichte Wanderung in Ligurien hoch über der geschäftigen Hafenstadt, die sich von der Meeresbucht gegen das steil ansteigende Gebirge des Apenin presst. Als Naturhafen erster Güte, musste Genua im Verlauf der Geschichte immer wieder um seine Unabhängigkeit kämpfen. Die Überreste von zahlreichen Befestigungsanlagen zeugen von der spannenden Geschichte der ehemaligen Seerepublik.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Cinque Terre - Ligurien Ost" von Martin Locher, erschienen im Bergverlag Rother.

Alternativ kann man mit der altertümlichen F.G.C.-Casellabahn vom Haltepunkt Campi nach Genua-Piazza Manin fahren und von dort per Stadtbus 34 in die Altstadt von Genua zurückkehren. 

Anfahrt

Von Genua zur Talstation der Standseilbahn Righi.

Parkplatz

Parkplatz an der Talstation der Standseilbahn Righi.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus zur Haltestelle "Carso - Righi".

Bergwelten entdecken