Darmstädter Hütte

2.384 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juli bis September

Ende Juni bis Mitte September

Telefon

+43 699 15 44 63 14

Homepage

http://www.alpenverein-darmstadt.de

Betreiber/In

Andreas Weiskopf

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager Winterraum
14 Zimmerbetten 58 Schlafplätze 8 Schlafplätze

Details

  • Seminarraum
  • Winterraum
  • Für Familien geeignet
  • Gepäcktransport
  • Handyempfang
  • Mit Kindern auf Hütten
  • Umweltgütesiegel

Lage der Hütte

Die Darmstädter Hütte (2.384 m) liegt südlich von St. Anton am Arlberg in einem Hochgebirgskessel in der Verwallgruppe in Tirol. Die nur im Sommer bewirtschaftete Schutzhütte gilt in erster Linie als beliebter Stützpunkt von Kletterern, die ringsum ein schier grenzenloses Betätigungsfeld vorfinden.

Um die Darmstädter Hütte und die mächtige Kuchenspitze (3.148 m) hat sich in den vergangenen Jahren ein Klettergebiet mit 7 Klettergärten, rund 50 Routen und 11 Mehrseillängen-Touren entwickelt. Nicht umsonst gilt die Region St. Anton als internationales Kletter-Dorado, welches in den Sommermonaten Bergfexe aus aller Welt lockt.

Geübte Bergwanderer marschieren gerne von Ischgl aus über die Doppelseescharte in 4 bis 5 h auf die Hütte. Auch Mountainbiker finden, vor allem im Zuge der (schwierigen) Moostaltour, ihren Weg hinauf. Im Winter bleibt ein Winterraum für Skitourengeher geöffnet.

Kürzester Weg zur Hütte

Der kürzeste Zustieg erfolgt von der Bergstation der Rendelbahn in St. Anton am Arlberg aus.

Gehzeit: 2 – 2:30 h (von der Talstation 3:30 h)

Höhenmeter: 366 m (von der Bergstation)

Alternative Routen
Von Ischgl (1.377 m) über die Doppelseescharte (ca. 5 h).

Leben auf der Hütte

Kletterer gehören zu den Stammgästen in der Darmstädter Hütte, die rund 90 Übernachtungsplätze bietet. Gleich mehrere Klettergärten und etliche Routen befinden sich in unmittelbarer Umgebung des steinernen Schutzhauses. Doch auch Denksport wird auf der Hütte betrieben – einem gut ausgestatteten Seminarraum sei Dank.

Ausruhen und einfach genießen lässt es sich auf der Sonnenterrasse, die einen herrlichen Ausblick auf die Gipfel der Verwallgruppe (Küchlspitze, Saumspitze etc.) bietet.

Gut zu wissen

Trockenraum vorhanden. Kursraum mit ausziehbarer Leinwand und Diaprojektor, Overheadprojektor, Flip-Chart usw. Gepäcktransport möglich. Handy-Empfang vorhanden. Offener Winterraum. Hundeaufenthalt im Vorfeld abzuklären.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Kieler Wetterhütte in 2.809 m, die in 3 h Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Friedrichshafener Hütte (2.138 m, 5:30 h); Konstanzer Hütte (1.688 m, 4 h); Niederelbehütte (2.310 m, 4 h).

Gipfelbesteigungen und Touren: Scheibler (2.978 m, 2 h Gehzeit); Saumspitze (3.039 m, 2:30 h); Faselfadspitze (2.993 m, 2:30 h); Küchlspitze (3.147 m, 2:30 h); Seeköpfe (3.061 m, 3:30 h); Kuchenspitze (3.148 m, 3:30 h).

Anfahrt

Über die A12 Inntal-Autobahn oder die Arlberg-Schnellstraße und den Arlbergtunnel nach St. Anton am Arlberg.

Parkplatz

St. Anton am Arlberg

Die Niederelbehütte liegt malerisch neben dem Sess-See. Auf auf einer Geländestufe im hinteren Sessladtal in der Tiroler Verwallgruppe. Ihr zu Füßen liegt das Paznauntal aus dem die Trisanna das überflüssige Wasser aus dem Sess-See über den Sessladbach mit sich führt, um den Inn zu speisen. Die Hütte wurde in den Jahren 1930/31 erbaut. Sie gehört dem Deutschen Alpenverein. Das Schutzhaus ist Ziel von Verwall- und Samnaungruppen-Entdecker und Kenner. In Erscheinung treten sie als Weit-, Winter- und Tageswanderer, Hoch-, Skitouren- und Schneeschuhgeher oder Mounbtainbiker.   Die Niederelbehütte ist Etappenziel auf der Verwall-Runde und dem Paznauner Höhenweg. Der Hausberg des kinderfreundlichen Hauses ist der 2.404 m hohe Kappler Kopf, benannt nach dem Talort Kappl, der von der Hütte aus in 30 Minuten erstiegen ist. 
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Graubünden

Heidelberger Hütte (2.264 m)

Die auf Schweizer Boden und im Silvrettagebirge stehende Heidelberger Hütte (2.264 m) ist das Ziel vieler Wanderer, Bergsteiger, Kletterer sowie Schnee- und Skitourengeher. Im Gebiet rund um Ischgl gilt sie für Mountainbiker als das Bike-Ziel schlechthin, allen voran bei Alpen-Überquerungen. Die Hütte wird acht Monate im Jahr bewirtschaftet. Der Zustieg ist einfach und auch für Familien mit Kindern geeignet. Von hier aus können im Sommer wie auch im Winter mehrere Dreitausender bestiegen werden wie beispielsweise die Spitze der Breiten Krone (3.079 m) oder des Piz Tasna (3.179 m).
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Sehr einsam und direkt an einem so zauberhaften wie winzig kleinen See gelegen, in dem Forellen schwimmen und im Sommer auch Besucher, ist die Friedrichshafener Hütte (2.138 m) beliebter Stützpunkt für Bergwanderer, Mountainbiker und Skitourengeher. Aus Naturstein gebaut, thront das Gebäude auf der Mutteralpe auf der Tiroler Seite des Verwalls hoch über dem Paznauntal und ist verhältnismäßig leicht zu erreichen. Auch für Familien mit Kindern. Oben angekommen genießt man einen atemberaubenden Blick auf die Silvretta mit dem mächtigen Fluchthorn (3.398 m). Skitourengeher kommen aus Galtür, Mathon oder Ischgl, ehe sie weiter auf die umliegenden Gipfel ziehen, Mountainbiker und Wanderer wählen die gleichen Aufstiegsvarianten. Oben angekommen bietet sich für Wanderer nach einer Übernachtung nicht zuletzt eine Tour auf dem Georg-Prasser-Weg an, einem Rundweg, den es in zweifacher Ausführung gibt: den westlichen Teil, der in rund 4 h Gehzeit über den Vertinespleiskopf und das Schafbichljoch zurück zur Hütte führt, und den östlichen Teil über das Schafbichljoch und das Matnaljoch. Die Gehzeit hier beträgt ebenfalls 4 h.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken