15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Foto-Blog

4.000er-Party in der Schweiz

• 11. Februar 2021

Bergsteiger und Alpinistinnen sind immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen. So auch das Team-Alpin der Naturfreunde Kärnten, das sich im Sommer 2020 einem besonderen Projekt gewidmet hat: Eine mehrtägige Durchquerung der Schweizer Alpen inklusive Besteigungen der markantesten Gipfel. Fotograf Tomaž Druml zeigt uns die besten Bilder der „4.000er-Party“.

Team-Alpin am Dom
Foto: Tomaž Druml
Das Team-Alpin am Gipfel des 4.545 m hohen Dom mit dem Matterhorn im Hintergrund
Anzeige

Das Team-Alpin wurde 2017 als Projekt der Naturfreunde Kärnten gegründet und hat sich den Zielen verschrieben, das Teamwork der Mitglieder zu verbessern, Erfahrungen zu sammeln und Sicherheit am Berg zu gewinnen. Dank der Lockerungen der Reisebestimmungen im Sommer konnte das lang geplante Vorhaben der „4.000er Party“ in der Schweiz 2020 umgesetzt werden. Vom Bergsteigerdorf Randa aus erklomm das Team-Alpin ganze acht 4.000er-Gipfel. Darunter klingende und bekannte Namen wie Liskamm (4.527 m) und Allalinhorn (4.027 m). Den krönenden Abschluss bildete der höchste Berg der Schweiz: die Dufourspitze (4.634 m).

Die 4.000er-Tour des Team-Alpin in der Schweiz

Video

Im Rahmen der „4.000er-Party“ ist auch ein Video mit beeindruckenden Aufnahmen und spannenden Fakten zur Tour des Team-Alpin der Naturfreunde Kärnten entstanden.

Der Mann hinter der Kamera

Tomaž Druml durfte als Nordischer Kombinierer rund 20 Jahre lang beinahe die ganze Welt bereisen. Die Profi-Karriere fand mit der Diagnose einer Herzrhythmusstörung ein abruptes Ende, was den Kärntner zu einem Tapetenwechsel zwang. Trotz des abgeschlossenen Studiums der Umweltwissenschaften, entschied sich Tomaž gegen einen Bürojob und für seine Leidenschaft.

Tomaž Druml
Foto: Filip Gallob
Tomaž Druml hat Langlauf- und Skisprungski gegen die Kamera getauscht

Er beschloss, die Fotografie und Filmerei zu seiner Berufung zu machen. Seit nun 2 Jahren ist der 32-Jährige als Freelancer mit seiner Kamera überall dort anzutreffen, wo es ihn bereits seit Kindheitstagen hinzieht: In den Bergen.

Wenn ihr mehr von Tomaž sehen wollt, schaut doch auf seinem Instagram-Profil oder seiner Website vorbei!

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken