Fernwanderweg NÖ - Etappe 4: Von der Ybbstaler Hütte nach Göstling

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:00 h 12 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
201 hm 1.020 hm 1.347 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Familientour
Wandern • Niederösterreich

Maiszinken

Anspruch
T2
Länge
12 km
Dauer
3:23 h

Aussichtsreiche Bergwanderung von der Ybbstaler Hütte (1.343 m) nach Göstling an der Ybbs. Zuerst marschiert man auf dem mit blau-gelb markierten Niederösterreichischen Landesrundwanderweg auf dem Weg in Richtung Steinbachgraben, bevor man durch einen Fichtenwald über die Bärenlacke ins Steinbachtal gelangt. Der Weiterweg führt bald nach Göstling, wo man schließlich einkehren kann.

Insgesamt eine lohnende Wandertour mit Ausblick auf die umliegenden Ybbstaler Alpen in Niederösterreich.

💡

Im Anschluss lohnt sich noch ein Besuch im modernen Solebad Göstling.

Anfahrt

Göstling-Ybbssteinbach (Seitental von der B25 abzweigend)

Parkplatz

Im Tal, je nach Aufstiegsweg im Ortszentrum von Göstling oder im Steinbachtal (Seitental von der B25 abzweigend).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bus nach Göstling (http://fahrplan.oebb.at)

Ybbstaler Hütte
Hütte • Niederösterreich

Ybbstaler Hütte (1.343 m)

In den Ybbstaler Alpen oberhalb von Lunz am See gelegen, ist die 1987 generalsanierte Ybbstaler Hütte (1.343 m), eine ehemalige Jagdhütte, heute beliebter Treffpunkt für Wanderer und Tourengeher. Bei guter Schneelage auch für Skitourengeher. Sie ist zudem Stützpunkt auf zwei hochalpinen Wanderrouten, der Drei-Seen-Tour und dem Alpinweg Hochkar-Dürrenstein.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Steiermark

Teufelsteinrunde

Dauer
3:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
9,5 km
Aufstieg
440 hm
Abstieg
450 hm
Wandern • Oberösterreich

Burgstallweg

Dauer
4:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
12 km
Aufstieg
280 hm
Abstieg
310 hm

Bergwelten entdecken