Ötscher über Normalweg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:30 h 13 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.002 hm 0 hm 1.846 m

Eine der traditionellen Gipfeltouren Niederösterreichs führt auf den Ötscher (1.893 m). Wenn man mit dem Sessellift zum Ötscherschutzhaus fährt ist die Route in den Ybbstaler Alpen auch als Halbtagstour geeignet. Die Wege sind gut markiert, Gehsicherheit und Ausdauer benötigt man trotzdem.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch "Naturpark Ötscher Tormäuer" von Bernhard Baumgartner und Werner Tippelt erschienen im Kral-Verlag.

Besonders sehenswert ist der „Ötscherbären"-Aussichtspunkt mit Fernrohr und das sagenumwobene „große Wetterloch". Dabei handelt es sich um eine Doline mit Schachthöhle. Nach den abergläubischen Vorstellungen früherer Zeiten soll ein in den Schacht geworfener Stein alsbald ein Unwetter hervorrufen.

Anfahrt

Von Linz oder St. Pölten auf der A1 kommend Ausfahrt Amstetten Ost nehmen und über Purgstall und Kienberg nach Lackenhof, Richtung Ötscherlift

Parkplatz

Parkplatz im Dorfzentrum von Lackenhof oder bei der Bahn des Ötscherliftes

Ötscherschutzhaus
Hütte • Niederösterreich

Ötscherschutzhaus (1.418 m)

Das Ötscherschutzhaus wurde bereits im Jahr 1887 geöffnet und liegt - wie der Name schon sagt - am Fuße des Ötschers (1.893 m) in den Ybbstaler Alpen in Niederösterreich. Der Naturpark Ötscher-Tormäuer ist der größte und einer der schönsten Naturparks in Niederösterreich.  Das Schutzhaus wird als Ausgangspunkt für verschiedene Freizeitaktivitäten genutzt, etwa zum Skifahren bzw. Snowboarden, Wandern, Paragleiten oder Mountainbiken. Direkt im abwechslungsreichen Ötscher-Skigebiet mit insgesamt 19 Pisten-Kilometern gelegen, eignet sich das Ötscherschutzhaus im Winter als perfekte Einkehrstation im Rahmen eines Ski-Ausflugs. Auch die Skitouren zum Gipfel des Ötschers sind sehr beliebt.  Da sich die Hütte direkt an der Bergstation des Doppelsessellifts „Großer Ötscher“ befindet, ist sie sehr einfach und ganz ohne anstrengenden Fußmarsch erreichbar.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken