16.600 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Lungauer Seentour, Etappe 2: Von der Sticklerhütte zur Königalm 

Lungauer Seentour, Etappe 2: Von der Sticklerhütte zur Königalm 

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
3:00 h
Länge
6,1 km
Aufstieg
530 hm
Abstieg
610 hm
Max. Höhe
2.274 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
Anzeige

Die zweite Etappe der Familienwanderung führt von der Sticklerhütte (1.750 m) über die Riedlingsscharte (2.274 m) abwärts zur Königalm (1.667 m).

Von der Sticklerhütte (1.750 m) führt der Weg Nr. 740 immer am Hang entlang, zum Teil recht steil aufwärts über schöne Bergwiesen mit kleinen Wasserläufen. Bei der Reinkarhütte, einer kleinen Jagdhütte auf 2.080 m, bietet sich ein sehr schöner Platz, um Pause zu machen. Dort gibt es einen Brunnen und eine Bank mit einem Kreuz daneben.

Weiter geht es in ein kleines Hochtal bis zur Riedingscharte (2.274 m). Hier besteht die Möglichkeit auf das Weißeck (2.711 m) zu wandern, mittelschwer, 1 - 1 1/2 Stunden, 440 Höhenmeter. Der Weg ist gut markiert, führt aber auf schmalen Wegen aufwärts. Trittsicherheit ist unumgänglich!

Von der Scharte geht es nun mäßig steil am Weg Nr. 711 abwärts, an der Boarnlacke (2.215 m) vorbei. Weiter unten wird der Weg dann etwas anspruchsvoller und führt über steile Wiesenhänge abwärts. Unten gelangt man auf den Zufahrtsweg zu den Almen ins innere Riedingtal, dort rechts, an der Zauneralm vorbei und in wenigen Minuten weiter zur Königalm (1.667 m).

Weitere Etappe
Lungauer Seentour, Etappe 3: Von der Königalm zur Franz-Fischer-Hütte

💡

Wer möchte und trittsicher ist, kann von der Riedlingsscharte noch einen mittelschweren Aufstieg auf das Weißeck (2.711 m) unternehmen.

Anfahrt

Tauernautobahn (A 10) von Salzburg Richtung Villach, Ausfahrt St. Michael im Lungau, kurz Richtung Zederhaus, in Oberweißburg nach links auf die Muhrer Landesstraße, bis zum Arsenhaus.

Anfahrtstipp: Am besten ist es, das Auto in Unterweißburg stehen zu lassen, denn dort hält sowohl der Bus ins Murtal als auch der Bus aus dem Riedingtal. Parken ist dort laut Fremdenverkehrsverband kein Problem.

Parkplatz

Parkplatz Arsenhaus (Navi: Österreich, 5583 Muhr, Hintermuhr).

Öffentliche Verkehrsmittel

Direktverbindung (ÖBB) von Salzburg Richtung Villach oder von Salzburg mit Bus Nr. 270 Richtung Tamsweg, in St. Michael im Lungau dann auf Bus Nr. 760 nach Muhr umsteigen.

Direktverbindung (ÖBB) von Graz nach Radstadt, dort in den Bus 780 bis Mauterndorf, weiter mit Bus 770 bis St. Michael und von dort weiter mit Bus 760.

Der Tälerbus fährt bis zum Arsenhaus, auch weiter bis zur Sticklerhütte. Bitte vor der Abreise im Internet die Abfahrtszeiten recherchieren (www.taelerbus.at).

Bergwelten entdecken