Neunkirchnerhaus

758 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Ganzjährig samstags, sonntags und an Feiertagen geöffnet.

Mobil

+43 699 190 46 708

Telefon

+43 2630 373 67

Homepage

www.neunkirchnerhaus.naturfreunde.at

Betreiber/In

Horst Katzgraber

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
9 Zimmerbetten 15 Schlafplätze

Details

  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang
  • Hunde erlaubt

Lage der Hütte

In den Gutensteiner Alpen im südlichen Niederösterreich liegt das Neunkirchnerhaus. Dieses Schutzhaus auf der Flatzer Wand ist ganzjährig an Wochenenden und Feiertagen geöffnet und ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer.

Im Winter wird die Hütte gerne mit Schneeschuhen angesteuert. Ganz in der Nähe ist der Naturpark Sierningtal-Flatzerwand mit dem Naturparkzentrum Sieding.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Der kürzeste Weg führt von der Ternitzer Ortschaft Flatz zur Hütte. Parken kann man beim Mostheurigen Waldbauer. Neben dem gemütlichen Gehweg führen auch Klettersteige zum Neunkirchnerhaus.
 

Gehzeit (von Flatz): 30 min

Höhenmeter: 302 m

Alternative Routen
von Ternitz (1:30 h); von Wuiflach (2 h); von Grünbach (2:30 h); vom Bahnhof Ternitz (2:30).

 

Leben auf der Hütte

Die Hüttenküche ist so, wie es Wanderer lieben: schlicht, aber sehr gut. Das Bier serviert Hüttenwirt Horst Katzgraber aus der Flasche. Drinnen finden an die 50 Leute Platz, vor dem Haus 100.

Bekannt und beliebt ist der Almkirtag auf dem Neunkirchnerhaus, immer am letzten Samstag im August. Mitte November gibt es einen Perchtenlauf.

 

Gut zu wissen

Die Hütte ist zwar grundsätzlich an Wochenenden und Feiertagen geöffnet, es empfiehlt sich aber, vorher anzurufen. Es gibt fünf Zimmer, ein Matratzenlager, einen Waschraum mit Warmwasser und getrennte WC-Anlagen im Nebengebäude.

Handys funktionieren mehr schlecht als recht, WLAN gar nicht. Bezahlt wird ausschließlich bar. Hunde sind gerne gesehen. 

 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Steinfeldhütte in 642 m, die in 1:45 h Gehzeit zu erreichen ist. 

Touren und Gipfelbesteigungen vom Neunkirchnerhaus aus: Gösing (898 m, 1 h); Naturparkzentrum Sieding (2.30 h).
 

Anfahrt

Neunkirchen/Ternitz/Flatz

Parkplatz

Beim Mostheurigen Waldbauer

Hütte • Niederösterreich

Karl Langer Haus (700 m)

Dieses Selbstversorgerhaus liegt am Fuße des Schneebergs in Niederösterreich und wird ganzjährig – allerdings nur an Wochenenden und ausschließlich an Gruppen – vermietet. Das Haus liegt direkt an einer Piste des Salamander-Skigebiets, zum nächsten Lift sind es 200 Meter, der Einstieg in die Langlaufloipe ist knapp zwei Kilometer entfernt. Ski- und im Sommer Wandertouren sind auf den Schneeberg, den Öhler und den Schober möglich, Mountainbiker finden ebenfalls ein großartiges Betätigungsfeld vor.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hütte • Niederösterreich

Hengsthütte (1.012 m)

Die Hengsthütte auf 1012 Metern ist direkt mit der Schneebergbahn erreichbar. Für die Teilstrecke gibt es ermäßigte Fahrkarten. Nach Puchberg am Schneeberg kommt man über die A2 bis Wiener Neustadt und die B26 oder mit dem Regionalzug. Die Hütte blickt auf eine lange Geschichte zurück und ist seit der Erbauung um 1900 in Familienbesitz. Die Wirtin Andrea Postl legt besonderen Wert darauf, dass die Kulinarik nicht zu kurz kommt. Österreichisch und saisonal könnte man die Küche beschreiben. Manmchal gibt es sogar Kaiserschmarr'n nach dem Rezept des Großvaters. Ebenfalls selbstgemacht sind die Latschen- und Zirbenschnäpse. Der großzügige Gastgarten lädt zum Verweilen ein und Kinder können sich am Spielplatz austoben. Die Hütte ist das ganze Jahr über geöffnet. Im Winter können Rodeln ausgeborgt werden. Wer zu Fuß zur Hütte kommen will geht vom Muthenhof in Puchberg weg. Der Aufstieg ist auch über Rohrbach oder Schneebergdörfl möglich. Den höchsten Gipfel Niederösterreichs, den Hochschneeberg (2.076 m), erwandert man von der Hengsthütte aus in drei Stunden.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Niederösterreich

Bergsteigerhütte Hohe Wand (1.050 m)

In einer kleinen Senke auf dem Hochplateau der Hohen Wand in Niederösterreich gelegen, zieht diese Selbstversorgerhütte das ganze Jahr über Gäste an. Im Sommer sind es Mountainbiker, Wanderer und sehr viele Kletterer, die auf der Hohen Wand Klettersteige mit sämtlichen Schwierigkeitsgraden vorfinden. Im Winter kommen Schneeschuhwanderer und Langläufer, die in unmittelbarer Nähe gespurte Loipen vorfinden. Marschiert man von der Hütte aus rund 80 Höhenmeter bergauf, hat man freie Sicht auf den Schneeberg. Noch ein paar Gehminuten weiter befindet sich ein Aussichtsturm, von dem aus man den Ausblick bis zum Neusiedlersee genießen kann.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken