Lungauer Seentour, Etappe 3: Von der Königalm zur Franz-Fischer-Hütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:15 h 6,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
590 hm 240 hm 2.240 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

Eine wunderschöne fünftägige Tour für Kinder ab cirka 12 Jahren: Das ist die Lungauer Seentour durch die Radstädter Tauern in Salzburg. Auf der dritten Etappe geht es von der Königalm auf 1.667 m bis zur Franz-Fischer-Hütte auf 2.020 m.

Diese Wanderung ist vor allem auch deshalb gut für Familien geeignet, weil es unterwegs viele Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten gibt, die je nach Lust und Kondition kombinierbar sind.

💡

Auf dieser Etappe befindet sich der schwierigste, aber auch der schönste Teil der Lungauer Seentour: Der Übergang vom Haselloch zur Franz-Fischer-Hütte. Wer an einem Tag mehr Stecke schafft, kann die Route individuell anpassen.

Anfahrt

Tauernautobahn (A10) von Salzburg Richtung Villach, Ausfahrt St. Michael im Lungau, kurz Richtung Zederhaus, in Oberweißburg nach links auf die Muhrer Landesstraße, bis zum Arsenhaus. Anfahrtstipp: Am besten ist es, das Auto in Unterweißburg stehen zu lassen, denn dort hält sowohl der Bus ins Murtal als auch der Bus aus dem Riedingtal. Parken ist dort laut Fremdenverkehrsverband kein Problem.

Parkplatz

Parkplatz Arsenhaus (Navi: Österreich, 5583 Muhr, Hintermuhr)

Öffentliche Verkehrsmittel

Direktverbindung (ÖBB) von Salzburg Richtung Villach oder von Salzburg mit Bus Nr. 270 Richtung Tamsweg, in St. Michael im Lungau dann auf Bus Nr. 760 nach Muhr umsteigen.

Direktverbindung (ÖBB) von Graz nach Radstadt, dort in den Bus 780 bis Mauterndorf, weiter mit Bus 770 bis St. Michael und von dort weiter mit Bus 760.

Der Tälerbus fährt bis zum Arsenhaus, auch weiter bis zur Sticklerhütte. Bitte vor der Abreise im Internet die Abfahrtszeiten recherchieren (www.taelerbus.at).

Franz-Fischer-Hütte
Die Aufstiege auf die 2013 in modernen Design völlig neu errichtete Franz-Fischer-Hütte (2.020 m) im Salzburger Lungau, Gebirgsregion Radstädter Tauern, sind überaus vielfältig: von kinderwagentauglich bis alpin, von 1 bis zu 3 h Gehzeit. Die Hütte selbst ist Ausgangspunkt für gemütliche wie auch sehr anspruchsvolle Wanderungen auf dem Tauernhöhenweg, lädt aber auch zum Erholen an den umliegenden Bergseen und auf den Almen ein.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Königalm
Hütte • Salzburg

Königalm (1.667 m)

Die Königalm steht im Naturpark Riedingtal im Salzburger Lungau. Die urige Almwirtschaft ist in den Sommer-Monaten ein gefragtes Ausflugsziel. Von der Königalm lassen sich das Nebelkareck, Mosermandl, Windisch Scharte, Stierkarkopf, Haselloch und die Glingspitze erwandern. Der Naturpark beeindruckt wiederum durch seine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt und lässt sich auf vielen Wegen durchwandern. Viel begangen ist der durch den Naturpark und an der Königalm vorbeiführende Zentralalpen-Weitwanderweg. Auch Radfahrern sind gern gesehene Gäste: Auf der Alm befindet sich eine der höchst-liegenden E-Bike-Tankstellen Österreichs. Während die Radler rasten, essen, trinken und sich so Energie zuführen, bekommen die Räder auch ihre Ladung Strom. Danach geht es für Rad und Fahrer gestärkt weiter auf ihren Touren.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Salzburg

Lignitzsee

Dauer
3:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
8,5 km
Aufstieg
620 hm
Abstieg
– – – –
Wandern • Oberösterreich

Gosauer Herrenweg

Dauer
3:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
7,3 km
Aufstieg
630 hm
Abstieg
– – – –
Wandern • Salzburg

Rauris - Karalm

Dauer
3:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
5,4 km
Aufstieg
503 hm
Abstieg
84 hm
Wandern • Bayern

Viehkogel

Dauer
3:15 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
5 km
Aufstieg
532 hm
Abstieg
532 hm

Bergwelten entdecken