Von Mödling auf den Anninger

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 3:30 h 12,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
433 hm 433 hm 675 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

Kinderfreundliche Ganzjahreswanderung im Wienerwald: Der Anninger im niederösterreichischen Bezirk Mödling ist ein klassischer Aussichtsberg. Am Gipfel des Hochanninger (675 m) befindet sich die gemauerte Wilhelmswarte, von der aus man einen schönen Weitblick bis zum Schneeberg und zur Hohen Wand hat.

Die Rundtour führt durch den Naturpark Föhrenberge, der nach den vielen Österreichischen Schwarz-Föhren benannt ist, die auf dem Kalksteinboden wachsen. Auf halber Wegstrecke befindet sich als Einkehrmöglichkeit das Anningerhaus.

💡

Der Husarentempel am Gipfel des Kleinen Anninger wurde 1813 von Joseph Kornhäusel als „Tempel des Kriegsruhms“ errichtet. Er ist den Gefallenen der Schlacht bei Aspern gewidmet.

Anfahrt

A2, Knoten Vösendorf Abfahrt Richtung Mödling nehmen, auf B17 nach Mödling, durch den Ort Richtung Hinterbrühl fahren (auf Brühler Straße), links in Meiereigasse abbiegen und dieser bis zum Parkplatz folgen.

Parkplatz

Großer, kostenloser Parkplatz beim Gasthaus Föhrenhof.

Öffentliche Verkehrsmittel

Zug/S-Bahn nach Mödling, Bus 364 Richtung Hinterbrühl bis Haltestelle Jägerhausgasse, von dort zu Fuß zur Meiereigasse.

Bergwelten entdecken