16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Gnifetti Hütte

3.647 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis Oktober

Ende Mai bis Mitte Oktober

Telefon

+39 348 14 15 490

Homepage

www.rifugimonterosa.it

Betreiber/In

Rifugi Monterosa MBG GmbH

Räumlichkeiten

MatratzenlagerWinterraum
146 Schlafplätze14 Schlafplätze

Details

  • Winterraum
  • Dusche
Anzeige

Lage der Hütte

Gnifetti Hütte

Die große Gnifetti Hütte liegt im italienischen Monte-Rosa-Massiv auf einem Rücken zwischen Lys- und Garstelet-Gletscher. Sie ist ein idealer Stützpunkt für Bergsteiger und perfekter Ausgangspunkt für Besteigungen der Gipfel Dufourspitze, Parrotspitze, Signalkuppe und Vincent-Pyramide. Talort ist Alagna Valsesia. 

Kürzester Weg zur Hütte

Am Besten erreicht man die Gnifetti Hütte von Alagna Valsesia aus. Mit der Seilbahn bis zum Passo dei Salati. Die Hütte ist von Indren ( 3.275 m ü. M ) in ca. 1 Stunde mit einer Gletscherüberschreitung erreichbar, der Höhenunterschied beträgt 372 m.
Die neue Seilbahn Passo Salati- Indren ist mit Monterosaskianlage von Gressoney und von Alagna erreichbar. 

Gehzeit: 1 h

Höhenmeter: 372 m

Alternative Route
von Gressoney über die Mantova Hütte.

Leben auf der Hütte

Erbaut wurde die große Schutzhütte im Jahre 1876. Über die Jahre wurde sie immer wieder renoviert und erweitert. Bei einer Übernachtung kann zwischen Frühstücksbuffet und Halbpension gewählt werden, Marschtee und einfacher Hüttenschlafsack sind im Preis inbegriffen.

Gut zu wissen

Strom, WC und Duschen mit Warmwasser vorhanden (außer im Frühling). Kein Wlan, kein Handyempfang. Notfunk vorhanden. Bezahlt wird in bar. Wenn die Hütte geschlossen ist, ist der Winterraum zugänglich.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Mantova Hütte auf 3.498 m, die in 30 min Gehzeit zu erreichen ist. Weitere: Margheritahütte (4.554 m, 4 h).

Gipfelbesteigungen von der Gnifetti Hütte aus: Dufourspitze (4634 m); Grenzgipfel (4.618 m); Ludwigshöhe (4.341 m); Nordend (4.609 m); Parrotspitze (4.463 m); Balmenhorn (4.167 m); Schwarzhorn (3.146 m); Signalkuppe (4.554 m); Vincent-Pyramide (4.215 m); Zumsteinspitze (4.563 m).

Anfahrt

Anfahrt nach Alagna: A 4 Mailand-Turin Ausfahrt Agognate oder Anschluss A 26 in Biandrate, Richtung Gravellona Toce, nach Romagnano-Ghemme (von Mailand).

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Alagna erreicht man mit zwei Seilbahnabschnitten (Zwischenstation in Alpe Pianalunga) die Bergstation am Passo Salati-Indren (3.275 m).

Bergwelten entdecken