Montafoner Hüttenrunde, Etappe 1: Silbertal bis Wormser Hütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:15 h 8,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.429 hm 8 hm 2.301 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit

Der erste Tag auf der Montafoner Hüttenrund ist durch einen steilen Anstieg gekennzeichnet. Über 1.400 Höhenmeter gilt es zu überwinden. Oberhalb der Innerkapellalpe wird die Landschaft zunehmend hochalpin, die Aussicht ist grandios und man kommt an zwei wunderschönen Seen vorbei. 

💡

Unbedingt die Hütten frühzeitig für die Übernachtung reservieren - die Nachfrage ist in den Sommermonaten sehr hoch. 

Anfahrt

Von Bludenz kommend nimmst du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst der L188 nach Schruns.

Parkplatz

Für einen längeren Zeitraum besteht die Möglichkeit, das Auto kostenlos auf dem Parkplatz im Zentrum von Tschagguns (gegenüber vom Hotel Cresta) bzw. auf dem Parkplatz der ehemaligen Grabserbahn (Unterziegerbergstraße) abzustellen.

In Schruns kann das Auto für einen längeren Zeitraum in der Tiefgarage (Einfahrt gegenüber Poststelle Schruns) abgestellt werden. Das Ticket (für max. 7 Tage) ist im Tourismusbüro Schruns im Haus des Gastes erhältlich. Wenn das Auto länger als 7 Tage in der Tiefgarage abgestellt wird, ist das Ticket ausschließlich nur auf dem Gemeindeamt Schruns erhältlich.

Öffentliche Verkehrsmittel

Es empfiehlt sich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns.

Hütte • Vorarlberg

Wormser Hütte (2.307 m)

Die Wormser Hütte (2.307 m), geöffnet von Mitte Juni bis Mitte Oktober und von Weihnachten bis kurz nach Ostern, thront hoch oberhalb von Schruns im Montafon in der Vorarlberger Verwallgruppe auf einem Grat. Und sie verfügt über Vorarlbergs höchstgelegenen Postkasten. Während in dieser Region im Winter hauptsächlich Alpinskifahren auf dem Programm steht, beispielsweise Abfahrten über die 12 km lange Hochjoch-Totale bis ins Tal nach Schruns, lockt die warme Jahreszeit Wanderer, Bergsteiger, Kletterer und Mountainbiker. Auch starten häufig Paragleiter von der steil abfallenden Wiese vor der Hütte aus. Wegen dieser Steilheit sollte man auch möglichst ein Auge auf Kinder haben, die auf die Hütte mitkommen. Für Wanderer (auch für Kinder) bieten sich jedenfalls prachtvolle Rundtouren an, wie jene zum Herzsee (2.216 m), zum Schwarzsee (2.269 m), zur Vorderkapellalpe (1.874 m) und über den Sennigrat (2.288 m) zurück zur Hütte. Gehzeit rund 2:30 h. Mit 9 h sehr lange aber sehr einfach zu gehen ist die Strecke über den Wormser Höhenweg zur Neuen Heilbornner Hütte. Fünf Minuten von der Hütte entfernt befindet sich ein Klettergarten mit 7 Kletterrouten. Die Kletterausrüstung ist selbst mitzubringen. Im Sommer ist die Hütte nur zur Fuß, im Winter nur mit Ski oder Snowboard zu erreichen.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken