16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Allievi-Bonacossa-Hütte von der Val di Mello

Wanderung zur Allievi-Bonacossa-Hütte von der Val di Mello

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
4:00 h
Länge
8,8 km
Aufstieg
1.490 hm
Abstieg
60 hm
Max. Höhe
2.382 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Von S. Martino aus über die Val di Mello bis zur Allievi-Bonacossa-Hütte, wo man sich wie in eine andere Zeit versetzt fühlt. Ausgangspunkt für den Aufstieg ist die Valle di Zocca in einer der faszinierendsten und wildesten Ecken im südlichen Bergell in der Berninagruppe.
Die Hütte ist ein beliebter Ausgangspunkt für lohnende Touren und ist Etappenziel am „Sentiero Roma".

Wegbeschreibung
Nachdem man von der Val Masino über Cataeggio den Ort San Martino erreicht hat, gelangt man zum Parkplatz in die Val di Mello. In den Sommermonaten führt ein Shuttle-Dienst zum Ausgangspunkt der Tour in der Ortschaft Ca‘ di Carna (1.061 m) und Cascina Piana (1.092 m).

Nun hält man sich links bis zu einer Abzweigung, bei der der gut ausgeschilderte Weg zum Schutzhaus Allievi Bonacossa beginnt. Der Weg wurde erst in den letzten Jahren verbessert und gerade im ersten Bereich wurden die steilen Anstiege mit Stufen entschärft. Man hält sich links, überquert den Zocca-Bach über eine Brücke und gelangt zur Casera di Zocca auf 1.725 m. Hier überquert man das Tal und gelangt in eine Hochebene über der Waldgrenze in 2.016 m. Nun überquert man erneut die Ebene nach rechts und überwindet eine Talstufe.

Nun achtet man auf die Markierungen, die in diesem Gelände wichtig sind, und erreicht über zwei kleine Täler eine Rinne, die den Talschluss bildet. Nun kann man schon die Hütte sehen und folgt nach links dem Pfad, der dem Wasserlauf des Bächleins folgt. Jetzt hat man die Hütten Allievi e Bonacossa (2.385 m) erreicht.

💡

Kletterschuhe nicht vergessen. In der Val di Mello kann man wunderbar klettern, bouldern und auf bestem Granit die Reibung der Sohlen spüren.

Anfahrt

Vom Provinzhauptort Sondrio über die Strada Statale dello Stelvio 38 (SS 38) und dann über die Strada Provinciale 9 (SP 9) in die Val Masino und Val di Mello.

Parkplatz

Parkmöglichkeit bei der Trattoria Gatto Rosso

Bergwelten entdecken

d