Griesner Alm

1.024 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober
Dezember bis April

Anfang April bis Ende Oktober sowie von 20. Dezember bis Ende März durchgehend. Im Winter ist Montag Ruhetag, außer es ist ein Feiertag.

Telefon

+43 5352  644 43

Homepage

http://www.griesneralm.at/

Betreiber/In

Marianne & Fritz Dornauer

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
38 Zimmerbetten 18 Schlafplätze

Details

  • Dusche

Lage der Hütte

Die auf 1.024 m Seehöhe, hoch über dem Kaiserbachtal liegende Griesneralm, ist ein idealer Ausgangspunkt um das Naturschutzgebiet Wilder Kaiser zu erkunden. Rund um den Alpengasthof profitieren Wanderer, Bergsteiger und Kletterer von den zahlreichen Touren und Möglichkeiten in allen Schwierigkeitsgraden. Die Griesneralm ist über eine Mautstraße sehr gut und leicht erreichbar, sie bietet sich daher bestens als Familienausflugsziel an.

Leben auf der Hütte

Die Griesneralm ist im Winter vom 20. Dezember bis Ende März geöffnet (Montag Ruhetag außer an Feiertagen) und im Sommer öffnet die Alm von Anfang April (auf Anfrage) bis Ende Oktober ihre Türen. Im Sommer gibt es von 7 bis 10 Uhr die Möglichkeit ein Bergfrühstück hoch über dem Trubel im Tal zu konsumieren. Die Wirtsleute Fritz u. Marianne Dornauer mit ihrem Team kümmern sich vorzüglich um eure Wünsche und Erwartungen. Aus der Küche kommen traditionelle Tiroler Gerichte und in den gemütlichen Gaststuben oder auf der großen Sonnenterrasse lassen sich diese mit Blick ins Kaiser-Massiv hervorragend genießen.

Gut zu wissen

Der Berggasthof verfügt über Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmer für 38 Personen sowie ein 18 Personen fassendes Matratzenlager.

Warme Küche gibt es von 11 bis 20 Uhr. Im Winter wird für die Gäste ein eigener Shuttle-Service eingerichtet, damit man bequem in das Kaiserbachtal kommt. Entlang des Wilden Kaisers führen eine 5 km lange, gespurte Langlaufloipe und ein Winterwanderweg von der Griesenau bis zur Alm. Das Kaiserbachtal selbst ist autofrei.

Anfahrt

Über St. Johann in Tirol nach Kirchdorf in Tirol und weiter nach Griesenau.

Parkplatz

Eingang Kaiserbachtal

Die Wochenbrunner Alm liegt direkt am Wilden Kaiser auf 1.080 Höhenmetern und ist ein traumhafter Platz für Genießer, Familien und auch für Rollstuhlfahrer. Neben dem wunderschönen Panorama gehören unter anderem auch ein Wildgehege, Ferienhütten und eine Kneippanlage zur Alm. Außerdem gilt sie als begehrter Ort für Veranstaltungen und Festivitäten. Die abwechslungsreichen Wege und Touren am Wilden Kaiser lassen für Wanderer keine Wünsche offen.  
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Rübezahl Alm (1.172 m)

Die Rübezahl Alm liegt auf 1.200 m Seehöhe inmitten des Skigebietes „Wilder Kaiser/Brixental“. Auf der Sonnenterrasse, hoch über dem Tal, genießt man einen herrlichen Blick auf die Gipfel des Wilden Kaisers. Das urige Flair der Alm zieht jeden in seinen Bann und in der im Jahre 1778 erbauten Hütte (ursprünglich ein Kuhstall) fühlt man sich einfach pudelwohl. Der Zustieg erfolgt über einen einfachen Wanderweg von der Talstation der Hartkaiserbahn. Familien mit kleinen Kindern können für den Aufstieg auch die Hartkaiserbahn benützen und in 20 Minuten zur Rübezahl Alm marschieren. Besonders spannend ist der Rübezahl’s Schnitzfiguren-Wanderweg. Die Alm ist auch ein beliebter Zwischenstopp für Skifahrer, Skitourengeher und Mountainbiker.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Der Berggasthof Hocheck befindet sich auf 850 m Seehöhe direkt an der Bergstation der Bergbahnen Hocheck in Oberaudorf, Kreis Rosenheim in den oberbayerischen Voralpen. Das traditionsreiche Haus ist auf sattgrünen Almwiesen am Waldrand angesiedelt und gibt einen schönen Panoramablick auf den Zahmen und den Wilden Kaiser mit der Hohen Salve (1.829 m) im nahen Österreich, den Brünnstein (1.619 m) und den Wendelstein (1.838 m) sowie bei guter Sicht sogar bis zum Großvenediger (3.666 m) frei. Der Berggasthof Hocheck weit oberhalb des Inntals stellt das ganze Jahr über ein beliebtes Ausflugsziel für ein bunt gemischtes Publikum dar. Im Winter kehren vor allem Rodler und Wintersportler ein – der stattliche Betrieb liegt direkt an der Skipiste – im Sommer kann der Berggasthof sowohl mit der Bergbahn (hinunter vielleicht mit der Sommerrodelbahn?) als auch mit dem Auto leicht erreicht werden, wodurch insbesondere auch Familien und ältere Personen gerne vorbeikommen.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken